Freitag, 21. August 2015

[Rezension] The Perfectionists 01 - Lügen haben kurze Beine

Titel: The Perfectionists - Lügen haben kurze Beine
Originaltitel:
The Pefectionists
Autorin:
Sara Shepard
Reihe:
Band 1 von 2
Verlag:
cbt
ISBN:
3570309983
Hier geht's zur Leseprobe!


Nolan Hotchkins ist schön, reich und tot. Auf seiner eigenen Party wird der 17-jährige Schüler mit einer Überdosis aufgefunden. Vollgekritzelt mit Edding. "Monster", "Verräter" und andere Beschimpfungen stehen in schwarzer Farbe auf seiner Haut.
Fünf seiner Mitschüler haben Nolan vor seinem Tod das angetan. Ava, Caitlin, Mackenzie, Julie und Parker hatten alle einen Grund ihn zu töten, sie haben sich sogar ausgemalt wie er sterben soll und genau so ist er gestorben.
Wer hat Nolan getötet?
Denn jeder an der Beacon Hill hat einen Grund.

Sara Shepard dürfte einigen etwas sagen. Aus der Feder der Autorin stammen die Romane zur erfolreichen Teenager-Mystery-Serie "Pretty Little Liars". Ich selbst bin durch die Serie auf ihre Bücher gestoßen. "Pretty Little Liars" wäre eine interessante Romareihe, wenn man die Bücher nicht kennt, "Lying Game" fand ich grandios - bis ich mich selbst gespoilert habe und nun kam mit "The Perfectionists" der Auftakt einer Diologie auf den Buchmarkt.

"The Perfectionists" erinnert an die anderen Romane der Autorin: Wir haben hier wieder schöne reiche Mädchen mit einem dreckigen Geheimnis. Ist nichts Neues, aber wieder wahnsinnig gut gemacht!

Der Mord an Nolan wird schon im Prolog verübt. Da bekommt man auch einen ersten Blick auf die 5 Mädchen. Ich war überfordert mit den ganzen Namen, aber schon nach 5 Kapiteln, konnte ich sie außeinanderhalten. Ein Kompliment an die Autorin, den manchmal lese ich Bücher, wo ich bis zum Ende die Namen der Charaktere durcheinander brachte.
Ich will nicht zu viel zu den 5 Mädchen sagen, aber wir haben alles dabei: Das It-Girl, das ehemalige It-Girl, das nun eine Ausgestoßene ist, der Musik-Nerd, die Sportlerin und die Schöne, die beweisen will, dass sie mehr ist, als nur ihr Aussehen. Sie alle haben aber eine Gemeinsamkeit: Nolan hat ihnen Grauenhaftes angetan. Von Erpressung mit Nacktfotos über fahrlässiger Körperverletzung bis zum Mobbing mit Todesfolge ist alles dabei. Nolan war kein Unschuldslamm und wahrscheinlich hat er den Tod wirkilch verdient - doch wer hat ihn wirklich getötet? Und warum?

Im Laufe des Buches erfährt man einiges. Man stellt dauernd Vermutungen über den Mörder von Nolan an und ich habe absolut keine Ahnung, wer es sein könnte. Ich bin mir sicher, dass uns Sara Shepard mit den Mörder überraschen wird. Das hat sie mir schon in "Lying Game" gezeigt.

Ich war vollkommen begeistert von diesem Buch. Was den Charakteren geschieht war ab und an so herzzereißend, dass ich wirklich mitgelitten habe. Es ist durchgängig interessant geschrieben und einige Wendungen waren wirklich überraschend.

Ich brauche Band 2 - am besten schon gestern!

Auch eine schöne Rose hat Dornen - Das Cover ist absolut passend zum Buch!


Eigentlich bin ich kein Fan von Jugendthrillern, aber Sara Shepards Bücher liebe ich trotzdem. Darum rate ich euch nur, mal einen Roman von ihr auszuprobieren.

Ich vergebe die beste Wertung!




 Vielen Dank an den cbt-Verlag für das Rezensionsexemplar!

[Rezension] Cocktail 02 - Rusty Nailed: Das Leben und die Liebe

Titel: Rusty Nailed - Das Leben und die Liebe
Originaltitel:
Rusty Nailed
Autorin:
Alice Clayton
Reihe:
2 von ?
Verlag:
Sieben Verlag
ISBN:
386443503X
Hier geht's zur Leseprobe!













Caroline und Simon sind nun seit einigen Monaten ein Paar - und die beiden sind wirklich glücklich. Immer wieder entführt der Wandbeber Simon sein Nachthemdchen auf romantische Reisen.
Doch aus dem ruhig-schönen Leben kommt ordentlich Schwung rein, als Carolines Chefin heiratet und sie nun fast alleine im Designbüro lässt. Ihr Freund Simon beschließt, dass er lieber öfters zuhause ist. Und ihre Freundin Sophia hat mit ernsthaften Beziehungsproblemen zu kämpfen.


Nachdem mir Band 1 von "Wallbanger" so gut gefallen hat, musste ich natürlich auch die Fortsetzung lesen. Auf den Punkt gebracht kann man sagen, dass es eine sehr gute Fortsetzung war - aber ohne Höhepunkt. Aber dazu später mehr ...

Die Geschichte um Simon und Caroline ist immer noch sehr witzig und süß zu lesen. Die beiden ergänzen sich hervorragend. Sie lieben sich und sie streiten sich, aber sie lieben sich immer ein bisschen mehr ;) Ich liebe die Beziehung der beiden, weil sie nicht so kitschig ist. Sie ist heiß und es gibt viele Neckereien. Für mich, eine absolute Traumbeziehung.

So langsam kehrt ein bisschen Ruhe in das Leben der beiden ein: Simon ist oft mehrere Tage oder sogar Wochen nicht da, da er als Fotograf arbeitet - aber dafür gibt es heißen Willkommenssex ;) Ab und zu begleitet Caroline Simon und die beiden genießen den Urlaub. Doch dann heiratet Carolines Chefin und Caroline bekommt nicht nur die Verantwortung für das Designbüro, sondern auch eine einmalige Chance. Gut, dass sich Simon eine Auszeit nimmt, oder? Nein, denn auf einmal verbringen die beiden sehr viel Zeit miteinander.
Dazu kommt noch, dass Sophia, eine Freundin von Caroline Liebesprobleme hat, weil ihr Freund Neal, ein Freund von Simon, sie betrogen hat. Caroline hilft zu Sophia und Simon hält natürlich zu Neal.

In diesem Band haben Caroline und Simonalso  mit ein paar Problemen zu kämpfen. Die Autorin erschafft realistische Probleme mit realistischen Ausmaß. Es kommt nicht zu einem Megastreit wegen einer Banalität. Dafür gibt es aber auch keinen Höhepunkt der Geschichte ... Es dreht sich am Anfang viel um den Alltag, dann kommt Sophias Problem im Spiel, wieder viel vom Alltag, ein paar Simon und Caroline-Probleme und am Ende macht auch ihr Kater Clive richtig viel Probleme. Das Ende ist aber so witzig! Ich habe Tränen gelacht!

Was mir auch gefallen hat, war, dass es wieder diese lustigen SMS gibt, die Caroline und ihre Freundinnen Simon und seinen Freunden schreiben :)

Es ist nicht das englische Original, aber ich finde das Cover auch sehr schön :D Das Englische ist erotischer, dieses passt einfach zu dem Humor des Buches!

Wer Band 1 mochte, wird wohl auch Band 2 lesen. Für Einsteiger ist der Band aber nicht geeignet.

Die Bewertung fällt mir etwas schwer. Das Buch war toll, aber es hat alles etwas vor sich hingeplätschtert.





 Band 1: Wallbanger  

Vielen Dank an den Sieben Verlag für das Leseexemplar!

Dienstag, 11. August 2015

[Rezension] Die 100


Titel: Die 100
Originaltitel:
The 100

Autorin: Kass Morgan
Reihe:
Band 1 von ?
Verlag:
heyne fliegt
ISBN:
3453269497
Hier geht's zur Leseprobe!


Nach einem Atomkrieg ist das Leben auf der Erde unmöglich geworden. Deshalb verließen einige Menschen vor 300 Jahren die Erde, um auf einer Raumstation zu leben. So lange, bis die Erde wieder bewohnbar ist.

Nun werden 100 jugendliche Straftäter auf die Erde geschickt, um zu prüfen, ob die Erde wieder bewohnbar ist. Unter ihnen ist die junge Clarke, die wegen Verrats verurteilt wurde, während ihre Eltern zum Tode verurteilt worden sind; Wells, der eigentlich der Sohn des Kanzlers ist, aber ebenfalls eine Straftat begangen hat und der rätselhafte Bellamy, der seine Schwester Octavia beschützen will. 
Bald stellt sich heraus, dass die Erde tödlicher als gedacht ist ...


Die Serie "The 100" kennt nun wohl jeder. Die Serie ist vor wenigen Wochen auf Pro Sieben gestartet und scheint schon zahlreiche Fans gefunden zu haben. Ich wollte unbedingt das Buch lesen, weil ich mit der Serie am Anfang ein paar kleine Verständnisprobleme hatte.

Es gibt einige Perspektivwechsel in dem Buch: Clarke, Wells, Bellamy und Glass. Drei von diesen sind auf der Erde, nur Glass verbringt ihren Teil des Buches auf der Raumstation. Jeder der Charaktere erlebt Flashbacks, was die Beziehungen unter den Charakteren erklärt.
Das sind aber eindeutig zu viele Perspektiven. Zwei (Erde & Raumschiff) hätten locker gereicht. Für die Perspektivwechsel ist das Buch mit seinen 300 Seiten auch fast etwas zu dünn.

Das Buch ist wirklich ganz nett geschrieben, aber leider war ich von der Serie etwas zu voreingenommen. Die Serie ist auf jeden Fall spannender, dafür ist das Buch nicht so eine Teenie-Lovestory. Es gibt Romantik, aber die hält sich in Grenzen. In der Serie wird eindeutig damit übertrieben, damit sie zu anderen Teenie-Serien besser passt.

Kurz noch etwas zum Vergleich zwischen Buch und Serie (SPOILER!!): Es fehlen einige wichtige Charas im Buch (u. a. Finn und Jaspar), einige Charakztere leben in der Serie (Clarkes Mutter) und einige leben im Buch länger als in der Serie (Wells) und andere Charaktere gibt es in der Serie nicht (Glass). Die Charakterzüge sind auch anders, besonders auffallend ist im Buch die zurückhaltende Octavia. Das sind jetzt mal die wichtigsten Unterschiede, die sich auf die ganze Story auswirken.


Das Cover ist leider ein wenig unpassend, da zwei der Charaktere ja nicht einmal im Buch vorkommen ...


"Buch vs. Film/Serie" ist immer so ein Ding. Hier muss ich ehrlich sagen, dass mir die Serie so für zwischendurch mehr gefällt als das Buch. Aber ich denke auch Fans der Serie haben viel Spa mit dem Buch :)
Bis jetzt sind Serie und Buch für mich wirklich bloßes Mittelmaß. Die Serie werde ich weiter verfolgen, die Buchreihe aber nicht mehr ...



 Vielen Dank an heyne fliegt für das Rezensionsexemplar!

Dienstag, 4. August 2015

[Rezension] Die Macht der Seelen 04 - Misty Falls

Titel: Die Macht der Seelen - Misty Falls
Originaltitel:
Misty Falls
Autorin:
Joss Stirling
Reihe:
Band 4 von 5 (?)
Verlag:
dtv
ISBN:
3423761237

Hier geht's zur Leseprobe!


Misty ist ein Savant. Ihre besondere Begabung erlaubt es anderen nicht zu lügen - und auch sie muss die Wahrheit sagen. Diese erzwungene Ehrlichkeit bringt ihr aber nur Mobbing ein.
Zum Glück hat sie ihre Savant-Freundinnen Summer und Angel, auf die sie zählen kann.
Als sie dem Benedict-Bruder Uriel, den Schwager ihrer Tante Crystal, nach Afrika begleitet, damit dieser seinen Seelenspiegel finden kann, begegnet sie dem gutaussehenden Alex. Ist er wirklich ihr Seelenspiegel?

Das ist jetzt schon der 4. Teil der "Macht der Seelen"-Reihe. Nachdem es eine Zeit lang hieß, das nach Band 3 Schluß ist, habe ich mich um so mehr gefreut, dass doch noch ein Teil (und im englischen sogar bald ein 5.!) erscheint.

Im Gegensatz zu den anderen Bänden geht es aber nicht mehr vorrangig um die Benedict-Brüder. So ist Mistys die Tochter von Crystal's Schwester. Mistys Freundinnen werden wohl ihren Seelenspiegel in den nächsten Bänden finden.

Die Story ist wie gewohnt locker und leicht - zumindest bis es, wie in den anderen Bände, zu einem kleinen Krimi/Thriller-Anteil kommt. Dieses Mal geht es um einen Mörder, der selber Savant ist und andere Savants tötet. Diese "zweite" Storyline nimmt aber erst ab der Hälfte der Story zu.
Am Anfang geht es um Uriel, der seinen Seelenspiegel in Kapstadt sucht. Dann erst richtig um Misty und Alex, die sich durch Uriels Seelenspiegelsuche kennen lernen. Am Anfang scheinen sich die beiden nicht leiden zu können, besonders da Mistys Gabe Alex' er kann Leute dazu bringen, das zu tun, was er sagt) blockiert, aber dann müssen sie feststellen, dass sie Seelenspiegel sind. Wie gewohnt, ist das sehr kitschig und dieses mal wie in Band 1 ein bisschen unglaubwürdig, aber irgendwie lese ich die Reihe trotzdem gerne :)

Was in diesem Band mal thematisiert wird, ist eine Alternative zum Seelenspiegel: So ist Mistys Vater ein Mensch, ihre Mutter aber ein Savant. Und dass der Seelenspiegel auch vom gleichen Geschlecht sein kann.

Das Cover ist einfach top. Es passt zu den anderen Bänden, aber statt Rose-Farben, dominiert jetzt der graue Farbton.


Jeder der eine süße Liebesgeschicht, gewürzt mit ein bisschen Thrill lesen will, liegt bei Joss Stirlings Bücher immer richtig :)

"Misty Falls" ist eine nette Fortsetzung der Reihe, kommt aber nicht an die ersten 3 Bände ran ... Trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich hatte Spaß mit Misty und Alex.





Band 1: Finding Sky
Band 2: Saving Phoenix
Band 3: Calling Crystal


 Vielen Dank an den dtv-Verlag für das Rezensionsexemplar!

 
-->