Samstag, 29. November 2014

[Rezension] Dark Wonderland 01 - Herzkönigin

Titel: Dark Wonderland - Herzkönigin
Originaltitel:
Splintered
Autorin:
A. G. Howard
Verlag:
cbt
ISBN:
3570163199

Hier geht's zur Leseprobe!













Die 16-jährige Alyssa hat es nicht leicht: Ihre Mutter sitzt in der Irrenanstalt, sie ist seit Jahren in ihren Kindheitsfreund Jeb verliebt und sie hört Insekten und Blumen reden.
Ja, Alyssa ist sich sicher, dass sie wie ihre Mutter und deren Mutter und deren Mutter davor langsam den Verstand verliert - bis sie die schockierende Warheit erfährt: Ihre Urururgroßmutter Alice hat nicht nur Lewis Carroll zum Buch "Alice im Wunderland" inspiriert, nein, Alice war damals wirklich im Wunderland!
Al macht sich auf dem Weg dorthin und wird davon - mehr oder weniger - freiwillig von Jeb begleitet - auf der anderen Seite wartet aber der verführerische Morpehus, um ihr zu helfen, den Fluch ein für alle Mal zu brechen.

Oh. Mein. Gott. Wie genial war denn dieses Buch?
Ich habe schon auf den ersten 50 Seiten geahnt, dass ich dieses Buch lieben werde. Ich kann gar nicht richtig beschreiben was es war ... Die Story ist einfach fesselnd. Es gibt Wendungen und Wirrungen, die ich niemals im Leben kommen hätte gesehen! Die Charaktere heben sich eindeutig vom Young-Adult-Mainstream ab und haben ihren ganz eigenen Charme :)

Die Welt, die die Autorin geschaffen hat, ist faszinierend, bizarr, manchmal schrecklich und dann wieder wunderschön. Es gibt Parallelen zu Lewis Carroll's Welt, aber die Autorin hat ihren eigenen Vorstellungen zu Genüge einfließen lassen. Das merkt man schon bei der ersten Begegnung mit dem weißen Kaninchen. Auch die rauchende Raupe wurde auf eine erfrischend neue Art interpretiert ;)

Alyssa ist eine tolle Prota. Seit sie Insekten und Blumen hören kann, ist sie davon überzeugt, dass sie eines Tage in der Klapse enden könnte. Sie tötet die sprechenden Insekten und macht aus ihnen morbide, aber wunderschöne Kunstwerke. Als sie feststellt, dass ihre Mom alles andere als verrückt ist, setzt sie alles daran ins Wunderland zu kommen und den Familienfluch zu brechen.
Begleitet wird sie von Jebediah, Jeb. Sie ist mit ihm und seiner Schwester seit der Kindheit befreundet. Er ist ein bisschen vom Typ Emo, was ich ja persönlich geil finde :D Schwarze Haare, Piercings, etc ... Hach, ich liebe den Emo-Touch. Auch Alice hat ein bisschen was davon ;)
Doch wieder zurück zu Jeb. Am Anfang der Story ist Al sauer auf ihn, da er sich gegen ihren Traum mit ihm nach London zu gehen und dort den Abschluss zu machen ausgesprochen hat. Die beiden sind Künstler und hätte daher auf seinen Zuspruch gezählt. Dieser will aber mit seiner Freundin Taelor, seiner Freundin, aber Alyssa "Erzfeindin" nach England.
Im Wunderland taucht dann Morpheus auf. Alyssa teilt auch mit diesem Kindheitserinnerungen und seine verführerische Ausstrahlung erledigt den Rest.
Ja, es gibt eine kleine Dreiecksbeziehung, aber die ist nicht so schlimm, wie man vielleicht annehmen möchte. Man kann nachvollziehen warum Morpheus auf Al einen gewissen Einfluss hat, obwohl sie Jeb liebt.

Übrigens, ich kenne mich nicht so im Wunderland aus. Ich habe nur Alice im Wunderland von Tim Burton, Once Upon A Time in Wonderland gesehen und die alte Zeichentrickserie gesehen. Trotzdem hatte ich viel Spaß mit dem Buch. Ich denke, die Grundzüge von Alice im Wunderland kennt man so oder so, oder?

Ich finde dieses Cover einfach nur Wow! Zum Glück wurde das englische Cover mit Alice-Gesicht übernommen. Ich hoffe, dass, wenn Band 2 und 3 auch übersetzt werden, die Originale übernommen werden. Die 3 würden einfach atemberaubend in meinem Regal aussehen!

Ich kann dieses Buch einfach jedem weiterempfehlen. Wirklich. Ich liebe dieses Buch einfach nur wahnsinnig. Die Autorin hat ein wirklich unglaubliches Werk erschaffen.

Nach all diesen Lobeshymen gibt es nur eine Bewertung, die meine Liebe zu diesem Buch ausdrückt: 5 vergoldete Herzen!



Band 2: Unhinged (englisch)
Band 3: Ensnared (englisch)

Vielen Dank an cbt für das Leseexemplar!

Mittwoch, 26. November 2014

[Rezension] Kein Rockstar für eine Nacht

Titel: Kein Rockstar für eine Nacht
Originaltitel:
Lick
Autorin:
Kylie Scott
Verlag:
Egmont LXY
ISBN:
3802595033

Hier geht's zur Leseprobe!













Eigentlich wollte Evelyn ihren 21. Geburtstag mit ihrer besten Freundin in Las Vegas gebührend feiern, stattdessen erwacht sie mit einem Mordskater und einen gewaltigen Filmriss. Aber noch viel schlimmer ist der riesige Diamantring und der gutaussehende David, der ihr diesen an den Finger gesteckt hat. Die beiden sind nun verheiratet. Die Scheidung muss her, das steht für Evelyn schnell fest und auch David scheint einzuwilligen.
Aber dann erfährt Evi mit wem sie wirklich verheiratet ist: einem Rockstar!

Es gibt ja nicht so viele Rockstar-Bücher - eine ganz bestimmte Reihe mal ausgenommen - weshalb ich mich natürlich sofort auf die Geschichte von der Studentin Evelyn und dem Rockstar David gestürzt habe.

Mir hat das Buch ganz gut gefallen, obwohl ich ein paar Kritikpunkte anzukreiden habe, die hoffentlich in den nächsten Teilen noch verbessert werden.
Also, zuerst mal das Positive:
Ich fand, dass Evelyn ein megasympathischer Charakter ist. Sie ist sarkastisch und in einem normalen Ausmaß schlagfertig, natürlich hat sie auch Selbstzweifel, aber die fand ich hier gar nicht einmal zu dick aufgetragen. Sie war eine normale junge Frau. Nur ihre Liebe zu Country-Musik ... Ja, das ist meine eigene subjektive Meinung :D
Ich fand es lustig, wie Evelyn von einem Fettnäpfchen ins nächste hüpfte. Das war richtig zum mitlachen und mitleiden.
Der zweite Hauptcharakter, David, war am Anfang schwer einzuschätzen. Einerseits dachte man sofort, dass er nett und fürsorglich ist, aber dann führte er sich wieder wie das größte Arschloch auf. Erst nach und nach kann man ihn besser verstehen, obwohl ich immer noch nicht ganz nachvollziehen kann, warum David Evelyn gleich heiraten musste ... Denn, im Gegensatz zur armen Evi, war er nicht einmal so besoffen ...
Da die nächsten 3 Bände von den anderen Mitgliedern der Band handeln, hat man eine ganze Palette an Nebencharakteren kennen gelernt. Mal, der Schlagzeuger der Band, war mir gleich mega-sympathisch. Er ist ein lustiger Kerl und Schloss Evi gleich freundschaftlich ins Herz. Schön, dass der 2. Band von ihm handelt.
Leider war die Sache mit Evelyns bester Freundin so vorhersehbar. Ich verrate euch nicht, was ich meine, aber das war leider ein Klischee ;)

Ein paar andere Sachen waren auch nicht so meins:
Zum Beispiel ist David ein paar Mal richtig schlimm eifersüchtig und wirft Evelyn dumme Sachen vor - ja, das kann man wieder auf die schreeeeckliche Kindheit schieben. Aber dann, ist Evelyn genau so eifersüchtig auf David und wie heißt ein Sprichwort? Wer im Glashaus sitzt ...
Dazu kommt ein bisschen zu viel Kitsch. Es hält sich noch in gewissen Maßen, besonders für einen Chick-Lit-Roman, aber ab und zu war es ein klein bisschen zu dick aufgetragen.

Ich liebe, liebe, liebe das Cover! Seht euch das Cover an! Es passt einfach so schön zur Story und der Titel ist auch perfekt und ... Ja, ich schwärme ziemlich über das Layout, aber es ist echt schön und passend.

Ich empfehle jeden der (Rockstar)-Liebes-Geschichten mag, dieses Buch. Es ist schön, lustig und romantisch! Einfach ein bisschen was zum Gedanken abschalten und  schwärmen :)

"(K)ein Rockstar für eine Nacht" ist ein ganz solider Reihenanfang mit sympathischen Charakteren. Nur ein bisschen zu viel Eifersuchtsdrama ...
Ich vergebe 4 von 5 Herzen!


Band 2: Wer will schon einen Rockstar?
erscheint am 2. April 2015

Vielen Dank an Egmont LYX für das Leseexemplar!
 
-->