Sonntag, 29. April 2012

[Rezension] Plötzlich Fee 02 - Winternacht

Titel: Plötzlich Fee - Winternacht
Orginaltitel:
The Iron Daughter
Autorin:
Julie Kagawa
Verlag:
Heyne



Inhalt: Wie versprochen folgt Meghan nach der Befreiung ihres Halbbruders aus den Fängen der eisernen Feen dem Winterprinz Ash in das Reich seiner Mutter, der Winterkönigin Mab. Die Zeit in der Gefangenschaft ist sehr hart für Meghan, nicht nur weil ihre magischen Fähigkeiten gebannt wurden, die Liebe die sie für Ash empfindet und er auch für sie, scheint von seiner Seite aus, nur gespielt zu sein.
Die Ereignise überschlagen sich, als vor Meghan Augen der älteste Winterprinz Sage von den eisernen Feen getötet wird, die es auf das Jahreszeitenzepter abgesehen haben. Niemand glaubt Meghan - bis auf Ash, der mit Meghan flieht. Liebt er sie nun wirklich? Und sind die eisernen Feen noch zu stoppen oder wird der Krieg zwischen Sommer und Winterhof Nimmernie ohnehin zerstören?

Eigene Meinung:
Ich war schon vom ersten Band begeistert, aber der zweite ist eindeutig noch ein Stückchen besser! Das liegt wohl daran, dass ich die Eisfeen und das Treiben am Winterhof viel interessanter finde, als den Sommerhof. Banshees, Pucàs, Gremlins... Kagawa tobt sich auch in diesem Band fantasie-technisch völlig aus. Ich bin immer noch ganz begeistert davon, welche Welt Kagawa geschaffen hat. Einfach unglaublich, was sie sich ausgedacht hat! Ich muss sagen: Respekt, meine Fantasie ist dagegen gar nichts.
Die Charaktere bleiben ihrer Art treu, obwohl Meghan sich langsam zu einer sehr starken Persöhnlichkeit entwickelt. Sie ist mutiger und erfahrener geworden, aber manchmal hätte ich sie am liebsten geschüttelt! Ash sagt ihr noch, dass er sich im Winterreich anders verhalten muss, und als er sich dann distanziert und kalt verhält, versteht Meghan die Welt nicht mehr.
Ash ist am Anfang des Bandes ein wirkliches Arschloch, aber am Schluß macht er Meghan wohl den größten Liebesbeweis. Meine Liebe zu Ash wird nicht getrübt ;) Er ist immer noch mein liebster Charakter.
Puck und Grimalkim sind auch wieder dabei. Die Beiden bringen wieder ordentlich viele Lacher in die Geschichte. Auch wenn es da eine Puxk x Meghan Szene gibt und Meghan zwischen den Beiden Feen sitzt, ist es offensichtlich das sie nur Ash liebt.
Ein paar Fragen vom vorherigen Band werden geklärt, aber eigentlich werden mehr Fragen aufgeworfen. Nicht schlimm, da Herbstnacht das Meiste klärt.
Nach dem Ende von Band 2 muss man sofort Band 3 lesen :) Der Mittelteil der Reihe schwächelte absolut nicht, wie bei einigen Reihen. Er ist ein würdiger Nachfolger!

Cover und Gestaltung: Das Cover-Motiv vom vorherigen Band bleib erhalten, nur passt das Auge zum Titel "Winternacht". Es ist nichts daran auszusetzen, ein richtiger Eye-Catcher! :)

Empfehlung:
Die gleiche Empfehlung, wie beim vorherigen Band.

Bewertung: 5 von 5 Herzen!

Sonntag, 22. April 2012

[Rezension] Perfect Chemistry 03 -Du oder die große Liebe

Titel: Du oder die große Liebe
Orginaltitel:
Chain Reaction
Autorin:
Simone Elkeles
Verlag:
cbt




Inhalt: Luis ist der Jüngste der drei Fuentes-Brüder. Ähnlich wie seine Brüder hat auch nur Luis Flausen im Kopf, wenn er auch eine Karriere als Astronaut anstrebt und sehr gute Noten hat. Er lebt für Adrenalinkicks.
Als Luis beinahe achtzehn wird, ziehen er und seine Mutter wieder nach Fairfield. Auf der Schule sieht er Nikki Cruz wieder, ein Mädchen, das ihm auf der Hochzeit seines großen Bruders Alex einen Tritt in die Weichteile verpasst hat.
Zuerst weigert sich Nikki, die vor Jahren von ihrer ersten Liebe Marco schwanger sitzen gelassen wurde, sich auf einen weiteren Latino-Macho einzulassen, aber Luis bemüht sich um Nikkis Liebe.
Alles könnte so schön sein, wäre da nicht die Latino Blood-Gang, die es auch auf Luis abgesehen hat...

Eigene Meinung: Als ich den Inhalt zusammenfasste, musste ich mich zusammenreißen nicht dauernd "wie seine Brüder" zu schreiben, denn Luis Geschichte ähnelt wirklich sehr denen von Alex und Carlos.
Eigentlich hatte ich mit einer vollkommen anderen Story gerechnet, da in den vorherigen Bänden oft erwähnt wurde, wie strebsam er ist. Das ist er auch, aber wiederrum ist er genauso aufreißerisch wie seine Brüder. Irgendwie schade, da mir das Buch mit einem anderen Luis besser gefallen hätte, wie mit einem Alex und Carlos Abklatsch.
Aber gehen wir noch näher auf Luis ein. Zwar ist er seinen Brüder ähnlich, aber man merkt einige andere Charakterzüge, die die anderen Brüder nicht hatten: Luis will unbedingt zur NASA und das gefiel mir - bis die LB ins Spiel kam und das Buch immer ähnlicher den anderen wurde.
Nikki ist zwar auch nicht gerade arm wie Kiara oder Britanny, sie lebt wie die Beiden in einer ziemlich reichen Familie, aber im Gegenteil zu den Beiden, hat sie ein sehr viel schlimmeres Schicksal erleiden müssen: Ihr Ex hat sie schwanger sitzen lassen, dazu verlor sie das Kind nach nur wenigen Wochen. Dass sie Bindungsängste hat, ist daher sehr leicht verständlich.
Es kommt wie es kommen muss und die Beiden verlieben sich ineinander - dieses Mal fand ich das absolut kitschig. Waren die anderen Bände auch so voller rosa Herzchen? Oder liegt es daran, dass ich den gleichen Kitsch schon zum dritten mal lesen durfte?
Doch nun zum Positivem: Elkeles Schreibstil ist einfach toll! Er lässt einen mitfiebern und man gerät eigentlich nie ins Stocken. Ihr Schreibstil und ihre lebendigen Charaktere sind das, das meine Bewertung am Schluß milderte. Und natürlich der grandiose Epilog!

Cover und Gestaltung: Das Cover gefällt mir von allen bisherigen am Besten: Man sieht Luis und Nikki die sich unter einer Dusche küssen. Die Szene stammt dieses Mal sogar aus dem Buch :)
Doch der deutsche Titel ist einfach nur... mies! "Chain Reaction" im Originalen und dann einfach "Du oder die große Liebe"? Autsch!

Empfehlung: Wer die anderen beiden Bände auch gelesen hat, muss diesen Band natürlich auch verschlingen: Alex und Brittany, Carlos und Kiara und einige andere Charas wie Miss Peterson kommen auch wieder vor. Auch wenn die Pärchen irgendwie normal und zu perfekt wirkten.

Bewertung:
Aufgrund von Elkeles' Schreibstil und ihren sympathischen und Realitätstreuen Charakteren, gebe ich diesem Teil dennoch knappe 4 Herzen. Umso mehr freue ich mich auf die im Februar erscheinenden Teile "Leaving Paradise" und "Return To Paradise" von Simone Elkeles! :)


Samstag, 14. April 2012

[Rezension] Revenants 01 - Von der Nacht verzaubert

Titel: Von der nacht verzaubert
Orginaltitel:
Die For Me
Autorin:
Katy Plum
Verlag:
Loewe



Inhalt: Die 16-jährige Kate Mercier zieht nach einem tragischen Autounfall, bei dem ihre Eltern starben, mit ihrer großen Schwester von New York, zu ihren Großeltern in Paris, die Stadt der Liebe. Zuerst versteckt sich Kate hinter ihren Büchern, während ihre Schwester Georgia das Pariser Nachtleben in vollen Zügen genießt. Als es ihre Schwester endlich schafft Kate vor die Tür zu locken, trifft sie auf den gutaussehenden Vincent.
Vincent schafft es Kate ein großes Stück Lebensfreude zurückzugeben und beide verlieben sich ineinander. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Einer von Vincents Freunden, Jules, wird von einer U-Bahn erfasst und steht nur wenige Wochen putzmunter vor Kate! Als sie dann noch Vincent in einer todesähnlichen Starre vorfindet, wird sie in das Geheimnis der Revenants eingeweiht: Sie sind lebendige Tote, Wiedergänger, die, dafür, dass sie einmal ein Menschenleben gerettet haben, Unsterblichkeit erlangt haben. Außerdem erfährt sie von einen alten Krieg zwischen den "guten" Revenants, denen Vincent angehört, und den "bösen" Revenants, die statt Menschen zu retten, Menschen töten.




Eigene Meinung: Hm, bei dieser Geschichte bin ich wirklich mit gemischten Gefühlen herangegangen, da viele meinten, es sei ein absoluter twilight-Abklatsch. Ich habe dann schnell die Bedenken beiseite geräumt. Man findet zwar einige Parallelen zu der Bis(s)-Reihe, aber diese Parallelen haben die meisten anderen Jugenbücher auch. "Von der Nacht verzaubert" ist auf jeden Fall kein absoluter twilight-Abklatsch, wie zum Beispiel "Touched".
Ich war leider noch nie in Paris, weshalb mir die malerischen Beschreibungen der Autorin sehr gut gefielen. Man kann Paris direkt vor seinen eigenen Augen sehen, aber die Beschreibungen nehmen nicht sehr viel Platz ein.
Die Charaktere gefielen mir leider nur mittelmäßig: Kate hat eine tragische Vergangenheit, schon klar, aber langsam werde ich müde zu hören, wie unscheinbar sich die Charaktere finden und wie wunderschön sie auf die Männerwelt in diesem Buch wirken. Ansonsten ist Kate sehr sympathisch. Ich konnte mich ein wenig mit ihr identifizieren und in die Geschichte eintauchen.
Vincent war mir einfach zu... komisch manchmal. Revenants neigen dazu ihre geretteten Menschen des öfteren aufzusuchen. Gut, das ist wahrscheinlich ein Zwang, aber dennoch fand ich es ein klein wenig unheimlich. Ansonsten gefiel mir Vincent als männlicher Hauptcharakter auch gut, obwohl ich mich als Jules-Fan bekenne ;) Er hat etwas Neckisches an sich, dass ihm sofort Unmassen an Bonuspunkte eingebracht hat.
Die Nebencharaktere wie die anderen Revenants kamen in dieser Geschichte noch sehr kurz, während man näher auf Kates Familie einging. Fand ich persönlich auch nicht sehr schlimm.
Jetzt kommen wir zu dem, was der Geschichte ein ganzes Herz kostet: Diese beinahe perfekte Liebesgeschichte. So etwas geht bei mir gar nicht. Vincent trägt Kate auf Händen, ist sofort der Liebling ihrer Großeltern, unglaublich reiß, unglaublich gutaussehend - unglaublich enthaltsam. Bei aller Liebe das ist selbst für einen Fantasyroman zu unrealistisch!

Cover und Gestaltung: Die meisten sind ganz entzückt von dem Cover, während ich es nur als mittelmäßig erachte. Mir gefiel das englische Cover um Weiten mehr. Dieses Cover zeigt Paris mit Rosenranken verziert. Ein wenig zu overdressed, meiner Meinung nach...

Empfehlung: Leute, die diese perfekte Liebesgeschichte gefällt, sollen ruhig zugreifen. Mir persöhnlich war das einfach zu langweilig...

Bewertung: Ich vergebe vier von fünf Herzen und werde mir vielleicht die Fortsetzung zulegen.


Montag, 9. April 2012

[Rezension] Bloodlines 01 - Falsche Versprechen

Titel: Bloodlines 01 - Falsche Verprechen
Orginaltitel:
Bloodlines
Autorin:
Richelle Mead
Verlag:
LYX




Inhalt: Ein paar Wochen sind vergangen, seit Lissa Dragomir zur Königin der Moroi wurde. Dadurch geriet ihre Halbschwester Jill in Gefahr, da sie der einzige andere Dragomir ist und so Lissa den Thron sichert. Um ihr Leben zu beschützen wird Jill mit ihrem Dhampir-Wächter Eddie auf eine menschliche Schule in Palm Springs geschickt.
Die Alchemistin Sydney wird ebenfalls damit beauftragt auf das Moroi-Mädchen Acht zu geben - und das kostet allein schon all ihre Nerven. Sydney, die damit aufgewachsen ist, Vampire als böse zu betrachten, kämpft damit sich ihrer Arbeit entsprechend zu verhalten. Doch shcon bald entwickelt sie eine Freundschaft zu Jill, Eddie und auch zu dem Moroi Adrian, der ebenfalls mit nach Kalifornien gereist ist.
Bald naht eine andere Bedrohung: Einige Schüler lassen sich komische Tattoos stechen, die ihnen zum Beispiel ein High geben oder ihre Leistungen in Sport verbessern.
Sydney stellt eigene Nachforschungen dazu ein und befindet sich ebenfalls bald in tödlicher Gefahr...

Eigene Meinung: Als ich im letzten Sommer den letzten Vampire Academy Band gelesen habe, freute ich mich bereits darauf Bloodlines zu lesen. Statt Rose wird diese Geschichte von Sydney, der Alchemistin erzählt, die größere Auftritte im vierten und sechsten Band zu vermelden hatte.
Sydney ist ganz anders als die Dhampir Wächterin: Sie ist zwar ähnlich temperamentvoll wie Rose, hält sich aber bei Streitgesprächen eher zurück. Sie ist sehr konservativ, wie alle Alchemisten und schätzt die Situation von außen ab. Nachdem sie Rose bei der Flucht aus dem Gefängnis geholfen hat, ist sie praktisch durch bei den Alchemisten, dennoch bekommt sie eine letzte Chance, da sie für die Aufgabe in Palm Springs mehr Kenntnisse in der Welt der Vampire aufzuweisen hat, als ihre kleine Schwester Zoe. Natürlich bleibt Sydney nicht die ganze Zeit so "förmlich" sie freundet sich bald mit Jill und Eddie an und - naja, streitet sich mit Adrian.
Adrian ist für jeden VA-Fan ein alter bekannter: Seinen ersten Auftritt als rauchender und trinkender Bad-Boy mit der seltenen Gabe Geist hatte er im zweiten Band. Früher zählte ich mich als Dimitri-Fan, aber Adrian ist mir jetzt lieber als der Dhampir. Mit seinen Sprüchen und seinen Charme eroberte er in diesem Spinoff mein Herz in Sturm. Außerdem kann er einen wegen der Sache mit Rose und Dimitri leid tun. Er hat Rose ja wirklich geliebt... Dafür umsorgt er sein "Küken" Jill jetzt wie ein großer Bruder - oder steckt da noch etwas anderes dahinter? ;) Ich sage nur, dass Richelle Mead auch hier wieder einige Überraschungen eingebaut hat.
Jill ist neben Sydney eine der Hauptpersonen. In VA war sie noch ein unsicherer Teenager, doch in Bloodlines erkennt man schon ihre Wandlung zu einer selbstbewussten Frau.
Über Meads Schreibstil gibt es absolut nichts auszusetzten: Action, Humor, aber dieses Mal nur ein wenig Romantik, dass nicht weiter stört. Mead beweist wieder einmal, dass sie eine der besten Autorinnen im YA-Bereich ist!

Cover und Gestaltung: Das Besondere an dem Cover ist, dass, wenn man es neigt eine Lilie als Zeichen der Alchemisten auf Sydneys Wange zu sehen ist. Der Typ, der wenn er wirklich Adrian darstellen sollt, passt eher weniger auf das Cover - dazu ist er zu gebräunt und hat dunkle Augen.

Empfehlung: Jeder der VA gelesen hat, muss auch Bloodlines lesen! Lasst euch nicht von Sydneys früheren Auftritten abschrecken, sie ist sympathischer als man vermutet ;)

Bewertung: Natürlich die volle Punktzahl!



Danke an den LYX-Verlag zur Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Samstag, 7. April 2012

[Rezension] Plötzlich Fee 01 - Sommernacht

Titel: Plötzlich Fee - Sommernacht
Orginaltitel:
The Iron King
Autorin:
Julie Kagawa
Verlag:
Heyne
ISBN:
3453267214


Inhalt: Meghan Chase kann ihren 16. Geburtstag kaum erwarten: Endlich wird ihr Schwarm Scott sie bemerken! Doch nach einer seltsamen Begebenheit im Computerraum, bei der Scott bloß gestellt wird, wird ihr Geburstag der reinste Horror: Sie wird von der gesamten Schülerschaft bloß gestellt und nicht mal ihr bester Freund Robbie kann sie aufheitern. Es kommt noch schlimmer, als sie zu hause ihrer Mutter bewusstlos auf den Boden liegend vorfindet. Ihr kleiner Bruder Ethan verhält sich zudem auch immer seltsamer. Erst Robbie, der eigentlich "Puck" aus Shakespeare's "Sommernachtstraum" ist, bringt Licht ins Dunkle: Ihr Bruder wurde durch einen Wechselbalg, eine böse Fee, ausgetauscht und ist ins Feenland Nimmernie entführt worden.
Meghan reist mit Puck in das Feenland und erfährt wer sie wirklich ist: Sie ist die Tochter des Königes Oberon, der Herrscher über das Sommerreich, das verfeindet mit dem Winterhof ist, deren Herrscherin die Feenkönigin Mab ist.
Auf einer eigentlich friedvollen Feier beider Reiche, lernt sie den Winterprinzen Ash kennen, der sie auch noch vor einem Monster rettet.Obwohl eine Liebe zwischen den Beiden untersagt ist, kommen sie sich auf der Suche nach Meghans Bruder, der sich nicht wie vermutet im Reich der Winterkönigin befindet, sondern bei den rätselhaften "eisernen Fee" befindet, immer näher...


Eigene Meinung:
Nach all den guten Bewertungen und den Beinahe-Hype um Kagawas "Plötzlich Fee"-Reihe habe ich mich entschlossen, einmal den ersten Band der Reihe zu lesen. Bereits jetzt, bereue ich es, mir nicht noch Teil 2 und Teil 3 gekauft zu haben! >_<
Es ist eines der Bücher, dass man anfängt zu lesen und dann nicht mehr aus der Hand legen möchte. Die Handlung schreitet schnell voran, ohne einmal ins Stocken zu geraten. Das liegt daran, dass die Autorin einen jugendlichen Schreibstil hat und andererseits an den herrlichen Charakteren.
Meghan ist das unscheinbare Mädchen, dass immer und überall übersehen wird - warum klärt sich auch bald. Natürlich hat fast jedes Buch in den Bereich so eine Heldin, aber wegen Meghans Sarkasmus übersehe ich einfach mal die Ähnlichkeiten zu zum Beispiel Bella aus twilight oder Clary aus Chroniken der Unterwelt.
Ihr bester Freund Robbie, auch genannt Puck, brachte mich am Meisten zum Lachen! Er schafft es mit seinen speziellen Humor jede erdenkliche Situation aufzulockern. Am Besten gefiel es mir natürlich, wenn er sich mit dem Eisprinzen Ash anlegte - obwohl die Beiden eine wirklich traurige Vergangenheit verbindet.
Ja, dass Ash mein Lieblingscharakter ist, ist irgendwie logisch: Er wirkt geheimnisvoll und kalt, schafft es in diesem Teil auch kaum aus sich herauszugehen, was sich wohl in den nächsten Bänden ändern wird.
Neben Ash war Grimmalkin, Cat Sidhe  und ich nenne sei einfach Grinsekatze mein Liebling. Er brachte mich ähnlich wie Puck oft zum Schmunzeln :)
Die Welt in die uns Kagawa verführt ist wie aus einem (Horror)Märchen: Viele Charaktere mögen einen an "Alice in Wunderland" erinnern, aber sie erschuff auch viele andere komische Wesen, wie zum Beispiel die eisernen Feen. Mich überraschte die Kreativität der Autorin. Die meisten Autoren lassen ihre Geschichte in unserer Welt spielen und lassen dann ein wenig Fantasy einfließen, aber Kagawas Reihe spielt hauptsächlich im Nimmernie. Wirklich beeindruckend ;)

Cover und Gestaltung: Das Auge ist ein wirklicher "Blick"-Fang ;) Es ist in sommerlichen Farben gehalten. Einzig allein der deutsche Titel stört: Bei "Plötzlich Fee" musste ich immer an "Plötzlich Prinzessin" denken o_O

Empfehlung: Ich würde "Plötzlich Fee" auf eine Stufe mit "City Of Bones" von Cassandra Clare stellen. Fans von Feen-Geschichten und Alice im Wunderland werden ebenfalls nicht enttäuscht werden von diesem grandiosen Auftakt einer bezaubernden Buch-Reihe.

Bewertung: Ich vergebe 5 Herzen und hoffe, dass ich mit Teil 2 und 3 und mit den vierten Teil, dessen deutsches Erscheinungsdatum noch unklar ist, ebenfalls viel Spaß haben werde :)







Donnerstag, 5. April 2012

Meine Bücher

Also, ich hab gerade meine Bücher platzsparender umgeordnet und so sieht das Ergebnis aus :3 


Mein aktueller SUB. Mal sehen was ich in den nächsten 5 Tagen noch lesen kann >_<
An "Bloodlines" lese ich gerade und dann werd ich vielleicht noch mit die "Nachtmahr Traumtagebücher" und "Von der Nacht verzaubert" angefangen.
Also, das sind ein paar meiner Taschenbücher :3
Wem es auffällt: Die anderen Bände von Lara Adrian, Lynsay Sands, Kresley Cole und so weiter gehören meiner besten Freundin ^^ So sparen wir Beide bei den Büchern.


 Die restlichen von HoN gehören auch meiner Freundin :3
 "Wenn ich bleibe" ist gerade ausgeliehen, sowie "Clockwork Angel" :)

 Von Plötzlich Fee bekomme ich bald 2 und 3 *_*
 Schlechte Quali >.< Aber so sieht das ganze Regal aus ^^
Und hier noch meine Mangas ^^ Äh jaaaa :D Das ist so ne kleine andere Sucht ^-^
 
-->