Freitag, 30. März 2012

[Rezension] Mythos Academy 01 - Frostkuss

Titel: Frostkuss
Orginaltitel:
Touch of Frost
Autorin:
Jennifer Estep
Verlag:
ivi



 Inhalt: Die siebzehnjährige Gwendolyn ist eine Gypsy und aufgrund ihrer Gabe verspürt sie bei jeder Berührung mit einem Menschen oder einen Gegenstand Schwingungen, also Gefühle von den Personen oder sie sieht gewisse Sachen.
Aufgrund ihrer besonderen Begabung geht sie auf die Mythos Academy, eine Schule, deren Schüler hauptsächlich von den Nachkommen legendärer Krieger besteht: Spartaner, Amazonen, Walküren,...
Da ist es verständlich, dass sich Gwen als Gypsy total Fehl am Platzt fühlt. Sie kann nicht kämpfen und an diese alten Göttergeschichten zweifelt sie - bis ein Mord geschieht.
Schnitter, Krieger die dem dunklen Gott Loki dienen, sollten die Walküre Jasmine umgebracht haben.
Auf eigene Faust beginnt Gwen Nachforschungen anzustellen und findet schon bald den Grund warum sie auf Mythos ist - und welche Geheimnisse die Schule und die Welt der Götter noch so birgt...

Eigene Meinung: Ich bin restlos begeistert von den Buch!
Schon nach dem ersten Kapitel wusste ich, dass ich das Buch lieben würde. Estep hat einen leichten, aber dennoch fesselnden und vor allem jugendlichen Schreibstil. Die meisten Jugenbücher sind ja in letzter Zeit extrem keusch geworden, aber die Autorin schaffte es die Jugendlichen authentisch darzustellen.
Gwen überzeugt vollkommen als Hauptperson der Geschichte. Auf ihre sarkastische und vor allem eigene Art war sie mir sofort sympathisch. Zwar nervten mich manchmal ihre ewigen Zweifel, weil sie ja nur dieses "Gypsymädchen" ist, dass einfach nicht auf die Akademie gehört. Zwar sagte sie sich dann selbst wieder, dass sie stark sein müsste und so weiter, aber nervig waren diese ewigen Wiederholungen auch. Auch, wie reich die anderen Schüler aud Mythos sind. Ohne die ganzen Wiederholungen wäre das Buch um einige Seiten dünner, aber es würde dadurch einfach perfekt sein! Aber da selten ein Buch an dieses "perfekt" herankommt, sehe ich darüber hinweg, denn alles andere überzeugt auf ganzer Linie: Die anderen Schüler, die Lehrer und andere wichtige Personen wie Gwens Oma.
Es gibt sogar eine kleine, hauchzarte Liebesgeschichte zwischen Gwen und dem Spartaner Logan, der wie sie so schön sagen würde, die männliche Hure der Schule ist. Solche Charas wie Logan wachsen mir aber besonders ans Herz, denn es gibt sicher einen Grund, warum er sich so durch die Betten der Mädchen wuselt - und auf den bin ich gespannt :)
Außerdem gefielen mir noch die Walküre Daphne, von der ich zuerst noch dachte, dass sie die Erzfeindin von Gwen werden würde und ihr hm, nennen wir es schon mal vorsorglich, Freund Carson, dem Kampfbarden - ja so etwas gibt es.
Dadurch, dass Gwen den Mörder von Jasmine sucht, ist das Buch mehr ein Fantasy-Krimi, aber der Krimi-Anteil ist nur sehr gering. Ich bin mir sicher, dass es im 2. Teil mehr um den Kampf gegen den dunklen Gott Loki und der komplizierten Liebesgeschichte zwischen Logan und Gwen gehen wird.

Cover und Gestaltung: Beim Titel wurde mit Gwens Nachnamen "Frost" gespielt.
Das Cover ist ein wirklicher Blickfang: Ein Mädchen mit blauen Augen und weißen Haare, alles in weiß und blau gehalten. Das Mädchen auf dem Cover ist aber auf keinen Fall Gwendolyn, wie ich zuerst vermutet hatte, denn die Gypsy hat purpurne Augen und braune Locken.

Empfehlung: Ich empfand das Buch als eine Mischung aus House Of Night, Vampire Academy und Göttlich verdammt. Deshalb werden Leute, die diese Bücherreihen gelesen haben, auch begeistert von dieser sein.

Bewertung: Ohne lange nachzudenken, gebe ich dem Buch 5 von 5 Sternen und eine klare Empfehlung für Fantasy-Fans! :D


Vielen Dank an den ivi-Verlag für das Rezi-Exemplar!

Montag, 19. März 2012

[Rezension] Soul Screamers 02 - Rette meine Seele

Titel: Soul Screamers - Rette meine Seele
Reihe: Soul Screamers, Band 2
Vorgängerroman: Soul Screamers - Mit ganzer Seele
Autorin:
Rachel Vincent
Verlag: Mira






Inhalt: Es sollte eigentlich ein entspannter Abend auf einem Konzert für Kaylee und ihren Freund Nash werden, doch plötzlich bricht die Sängerin Eden auf der Bühne zusammen. Sie ist tot und da Kaylee eine Banshee ist, sollte sie eigentlich ein Todeslied für das tote Popsternchen anstimmen. Doch statt einer Seele tritt nur dunkler Nebel aus Eden heraus - Dämonenatem, eine Substanz, die es ermöglicht ohne Seele weiterzuleben.
Den Vertrag, der einem wortwörtlich die Seele nimmt, schließen immer mehr Jugendliche ab, um an Reichtum zu kommen oder Berühmtheit zu gelangen. So auch Addison Page, Todds Exfreundin, die der Reaper unbedingt mit Hilfe seines Banshee-Bruders Nash und Kaylee retten will.

Eigene Meinung: Ich habe mir den 2. Teil der Soul Screamers-Reihe gleich nach dem ersten vorbestellt. Mir gefiel einfach die außergewöhnliche Welt der Banshees, die für den Toten ein "Lied singen", den Reaper, den Sensenmännern und den Dämonen. Immer noch beherbergt diese Welt für Kaylee - und den Leser - einige Unklarheiten, die in diesem Band beseitigt werden, obwohl ich mir sicher bin, dass noch einige Sachen in den folgenden Bänden die Handlung anheizen werden ;)
Im ersten Band erfährt man viel von den Banshees, zu denen Kaylee, fast ihre ganze Familie und Nash angehören, so wie von den Reapern, zu denen sich Nash' älterer und toter Bruder Todd zählt. Dieser Band behandelt großteils die Unterwelt und dämonische Verträge.
Kaylee ist ein sehr ssympathischer Hauptcharakter. Sie versucht sich so gut es geht in ihre Welt einzuleben, was ihr mit Nash an ihrer Seite und der Gewissheit, dass sie eine Banshee ist um einiges leichter fällt. Außerdem ist Kaylee eine Figur, die einiges falsch macht udn darum um so authentischer wirkt.
Wie schon im ersten Band ist meine Lieblingsfigur Todd. Ich wieß nicht wieso, aber ich liebe den Reaper und seine Fähigkeit in den unpassendsten Momenten aufzutauchen ;) Er hat nicht an Humor verloren, zeigt aber in diesem Band auch viel Tiefgang und am Schluß auch seine Reaper-Natürlichkeit.
Ein wneig zu kurz kam in diesem Band Kaylees menschliche Freundin Emma, die aber mit ihren kurzen Auftritten es dennoch schaffte mir ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.
Ein wenig übertrieben fand ich das Verhalten von Kaylees Vater, aber ich glaube, er ist einfach besorgt darüber, Kaylee zu verlieren, so wie er seine Frau verloren hat.
Nash ist süß zu seiner Freundin, aber irgendwie bin ich ein Todd-Fan. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich mich mit Spoilern der anderen Bände zugedeckt habe...
Ich kann Band 3 "Halte meine Seele" also kaum erwarten ;)

Cover und Gestaltung: Das Cover passt zu dem vorherigen. Dieses Mal liegt die Betonung auf den grünen Augen der Person, die wahrscheinlich die Reaperin Libby sein soll. Wie schon im ersten Band ist die Person von Nebel umhüllt. Da Nebel in den Büchern eine goße Rolle spielt wurde das Bild gut gewählt. Der Untertitel "Rette meine Seele" passt wie die Faust aufs Auge.

Empfehlung: Pflichtkauf für alle die den ersten Band gut fanden.
Neueinsteiger, die auf der Suche nach einer etwas anderen Fantasy sind, würde ich raten einmal in den ersten Band zu schnuppern ;)

Bewertung: Alles in einem war "Rette meine Seele" ein tolles Buch, gespickt mit Action, Drama, Humor und ein paar rah, aber passend, gesäten Liebesszenen: 5 von 5 Herzen!




Donnerstag, 8. März 2012

[Rezension] Zwischen den Welten 01 - Daughter Of Smoke and Bone


Titel: Daughter of Smoke and Bone
Untertitel: Zwischen den Welten
Nachfolgeroman: Days of Blood and Starlight (engl. November 2012)
Autorin: Laini Taylor
Verlag: FJB
ISBN: 3841421369














"Es war einmal, da verliebten sich ein Engel und ein Teufel ineinander.
Es ging nicht gut aus.

Inhalt: Die siebzehnjährige Kunststudentin Karou ist nicht nur wegen ihrer blauen Haare und ihren seltsamen Tattoos anders: Ihre "Familie" besteht aus Wesen, die teils Mensch und teils Tier sind: Chimären.
Sie lebt seit sie denken kann bei dem Chimären und Wunschhändler Brimstone, der Wünsche gegen Tier und Menschenzähne tauscht und für den Karou so manchen anstrengenden Job erledigen muss.
Ihr ungewöhnliches Leben gerät noch mehr aus den Fugen als überall auf der Welt schwarze Handabdrücke auf den Türen auftauchen, die Karou als Portale verwendet um ihrer "Arbeit" nachzugehen. Wer ist dafür verantwortlich?
Und noch wichtiger: Wer oder was ist Karou?


Eigene Meinung: Es gibt Bücher, bei denen liest man zehn Seiten und weiß sofort, dass sie das Potential haben einen Ehrenplatz im Bücherregal und in deinem Herzen zu bekommen.
"Daughter Of Smoke And Bone" ist eines dieser Bücher :)
Karou ist nicht nur ein außergewöhnlicher Charakter, mit einer Schlagfertigkeit, die mir beim Lesen vor Lachen immer wieder Tränen in die Augen trieb, sie ist einfach mit ihren Macken einfach sympathisch! Immer wieder musste ich Bücher mit beinahe unfehlbaren Hauptcharas lesen, wodurch die blauhaarige Heldin in diesem Buch eine willkommene Abwechslung ist. Sie benimmt sich ihrem Alter und ihrer Lage stets nachvollziehbar, begeht aber so manchen Fehler der sie "menschlicher" wirken lässt.
Wie schon erwähnt geizt das Buch nicht mit Humor. Gleich am Anfang des Buches belegt Karou ihren Ex-Freund mit einem sehr unangenehmen Juckreiz - einfach genial! ;)
Dem männlichen Hauptchara in diesem Buch stehe ich mit gespaltener Meinung gegenüber. Besonders in der zweiten Hälfte des Buches bekommt man viel von ihm zu lesen, trotzdem hat er es nicht geschafft mich vollends zu überzeugen. Ich bin gespannt ob er mir wie Karou im nächsten Band ans Herz wachsen wird. Hier kommen wir auch zu einen kleinem Kritikpunkt: Mir wurde viel zu oft erwähnt, wie außerordentlich schön Akiva war - das ging mir nach einer Zeit ziemlich auf die Nerven... Wiederum ist Karou eine Jugendliche in meinem Alter, deren Gedanken ich irgendwie nachvollziehen kann ^^
Die Nebencharaktere wie Brimstone, der meiner Meinung nach wie ein Väter zu Karou war, die "Wächterin" des Ladens des Wunschhändlers Issa, die wie eine wunderschöne Frau mit einem Schlangenkörper und der Haube einer Viper beschrieben wurde, Zuzanna, Karous beste Freundin, die ziemlich durchgeknallt ist und alle anderen wurden liebevoll beschrieben und passten perfekt in den Roman.
Von den Charakteren nun zu der Geschichte an sich: Ich weiß nicht was ich sagen soll. Die Idee an sich ist etwas total anderes: Chimären , die Teufel und Seraphim, die Engel, die sich seit Jahrtausenden in einen Krieg befanden und Karou ein einfaches Menschenmädchen, dass in den Krieg hineingezogen wurde - oder etwa nicht? Man merkt zwar von Beginn, dass Karou viel mehr an sich hat, als man am Anfang vermutet. Die Autorin hat eindeutig viel Fantasie, wenn ich an die Sache mit den Zähnen oder nur an Karous Geheimnis denke! Außerdem hat Laini Taylor einen außergewöhnlichen Schreibstil, nicht schlicht, aber nicht zu sehr ausgefallen, sehr detailreich, aber nie übertrieben, der das Buch zu einem absoluten Pageturner und Must-Read machte.

Cover und Gestaltung: So langsam werde ich ein Cover-Fetischist :D Dieses Cover ist absolut hinreißend! Angefangen von den Blautönen und Karous Gesicht auf dem Cover, bis hin zu dem Meisterwerk, dass sich unter dem Schutzumschlag befindet: Als Kunststudentin musste sich Karou natürlicher selber zeichnen! ;D

Empfehlung: Ich empfehle das Buch für jeden Fantasy-Fan, der einmal etwas Abwechslung fernab der 0815-Literatur sucht. Hier spielen zwar Engel mit, aber diese sind ein wenig anders, als ihre "Kollegen" aus "Engelsnacht" oder "Angel Eyes".

Bewertung: Man merkt schon, dass es mir nicht schwer fällt eine Bewertung abzugeben: 5 Herzen für den wirklich gelungenen Auftakt der Trilogie!


 
-->