Montag, 16. März 2015

[Rezension] Atlantia

Titel: Atlantia
Autorin:
Ally Condie
Verlag:
FJB
ISBN:
3841421695
Hier geht's zur Leseprobe!













Nach dem Tod ihrer Mutter haben die Zwillinge Rio und Bay nur noch sich selbst. Die beiden kennen nur das Leben in Atlantia, der Unterwasser-Stadt. Obwohl sich Rio nach dem "Oben" sehnt, will sie sich wegen ihrer Schwester entscheiden jedoch für immer in Atlantia zu bleiben. Doch dann entscheidet sich ausgerechnet Bay für das Leben über Wasser - und Rio muss in Atlantia zurückbleiben.
Was hat ihre Zwillingsschwester nur bewegt nach oben zu gehen? Rio muss es unbedingt rausfinden.

Ich habe von der Autorin schon die dystopische Trilogie über Cassia und Kay gelesen (zumindest Band 1). Ich fand die Geschichte nicht so schlecht, aber da ich kein Fan von Dystopien war, ließ ich es bei Band 1.
Nun wollte ich testen, ob mir ein anderes Werk von Ally Condie besser gefallen würde. Und ich bin mir immer noch unsicher ...

"Atlantia" war mittelmäßig gut.
Die Idee eines modernen Atlantis war wirklich gut. Mir gefiel es auch wie die Autorin das Leben unter der Stadt beschreibt mit den Geschäften, der Kultur und der Religion. Das war wahnsinnig interessant und auch sehr gut beschrieben. Ich fand das sehr faszinierend. Auch das mit den Sirenen und ihren besonderen Fähigkeiten war eine tolle Idee.
Aber diese Charaktere ... Mit anderen Charakteren wäre das Buch sicher so gut geworden, aber leider konnte ich mit mit Rio, Bay und True gar nichts anfangen. Alle Charaktere waren so blaß und nichtssagend - und das obwohl das Buch aus der Person von Rio geschrieben wurde ... Auch die Romanze mit True war nicht meins. Es ging nicht zu schnell, aber da die Charaktere so blass waren, sprang einfach kein Funke über.

Hier kann man wirklich sagen, dass vorhandenes Potential einfach nicht genutzt wurde. Die Autorin hätte das Buch super in eine Diologie wandeln können, aber stattdessen quetsche sie alles in eins. Am Ende wirkt es auch ziemlich gehetzt, weil es am Anfang ziemlich gemäßig dahin schreitet.
ABER: Das Buch liest sich wenigstens schön flüssig.

Das Cover finde ich super, aber - sind die Bücher vom Fischer-Verlag plötzlich größer geworden?

Wer einen ruhigen Roman mag, der mit besonderer Kulisse auftrumpft, der sollte sich "Atlantia" mal näher ansehen.
Da ich von der Idee und den Beschreibungen der Stadt sehr begeistert war, aber mich die Charas nicht überzegen konnten, vergebe ich 3 Herzen.





Kommentare:

  1. Schade, dass das Buch dich nicht ganz überzeugen konnte, es hört sich wirklich ganz gut an. Die Trilogie von Cassia und Ky habe ich zu zwei drittel gelesen, aber es ist nicht unbedingt das beste, was ich bisher gelesen habe :D
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hm, schade, dass dich die Charaktere nicht überzeugen konnten. Das Buch liegt schon auf meinem SuB und ich bin gespannt, ob es mir besser gefallen wird.

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  3. Heey :)
    Heute ist wieder so ein Tag an dem ich denke "Okaay, Hannah suchen wir mal ein paar Rezensionen zu Büchern" und dann komme ich durch irgendwelche Umwege zu den verschiedensten Blogs. Unter anderem nun ja auch deinem, der mir auch wahnsinnig gut gefällt.
    Aber warum muss jeder so einen schönen Header haben :( ich will auch...
    Genug Gejammere...
    Zu dem Buch an sich kann ich leider nichts sagen, außer, dass es scheibar Ally Condies ganz große Schwäche ist vernünftige Charaktere zu fabrizieren... das hat mich bei Cassia und Ky schon so genervt... Nun denn.
    liebst Hannah

    AntwortenLöschen