Montag, 31. März 2014

[Rezension] Chaos auf High Heels

Titel: Chaos auf High Heels
Originaltitel:
Trust Me On This
Autorin: Jennifer Crusie
Verlag: Mira Taschenbuch (mtb)
ISBN: 3956490010

Hier geht's zur Leseprobe!

Buch kaufen?








Es sollen vier fabelhafte Tage auf einemUnterhaltunsliteraturkongress in einem schönen Hotel werden.
Die Journalistin Dennie Banks will unbedingt ein Interview mit der Autorin Janice Meredith ergattern, die jedoch weniger von der Idee begeistert ist. Aber es gibt ja noch Alec, dessen Tante ihr helfen könnte ...
Der Undercover-Agent Alec Prentice will hingegen den Immobilienbetrüger Brian Bond aufspüren, der, so glaubt Alec, sicher mit der hübschen Brünetten Dennie zusammen arbeitet.
Und somit nimmt das absolute Chaos seinen Lauf ...


Ab und zu brauche ich eine ganz normale Chick-Lit-Geschichte, um zu "entspannen". Der Autorin Jennifer Cruise ist das mit ihrem Roman gelungen. Es war mein erster Roman von ihr und vielleicht nicht mein letzter ;)

Typisch Chick-Lit lässt sich das Buch leicht lesen. Die Seiten rauschen an einem vorbei, da der Schreibstil locker und leicht ist. Man muss nicht zu viel nachdenken, sondern genießt einzig und allein die witzige Verwechslungskomödie. Es gibt einige lustige Stellen, die mich laut zum lachen brachten, aber ein paar Witze gehörten auch zu der Kategorie "Sollte das eben wirklich witzig sein?". Unterm Strich kann man aber sagen, dass es wirklich lustig war ;)

Das liegt hier natürlich an dem weiblichen Chara Dennie. Ein wirkliches Chaos auf High Heels, das es schafft mit bravour ins Fettnäpfchen zu springen. Ein bisschen naiv ist sie, aber sie ist auch schlagfertig und liefert sich mit Alec herrliche Dialoge. Natürlich prickelt es auch ganz schön zwischen den beiden.

Ein bisschen was zum jammern habe ich allerdings auch: Ab und zu irritierten es mich, dass ein paar Charas mit Nachnamen angesprochen wurden und die Zuneigung entwickelt sich auch ziemlich schnell, da der Kongress ja nur 4 Tage dauert.


Ich lieeeebe das Cover!
Ich meine, die Frauenbeine mit den High Heels passen sehr gut zum Titel und dieses übertrieben Bunte Design schreit ja nach "Chick-Lit". Was in diesem Fall auf keinen Fall als etwas Negatives zu werten ist.


Fans von Rachel Gibson, Julie James, Carly Phillips etc. gefällt dieses locker leichte Chick-Lit Buch ganz bestimmt.

"Chaos auf High Heels" ist ein gutes Chick-Lit-Buch für zwischendurch. Es gibt Liebe, Spannung und ganz viel zu lachen.



 Vielen Dank an Mira Taschenbuch  und BloggdeinBuch.de für das Rezensionsexemplar!




[Monatsstatistik] März 2014

Der März war büchertechnisch weder sehr schlecht, noch sehr gut. Er zeichnet sich in erster Linie in dem Punkt aus, dass mein SUB hochgeschnellt ist ... 
Ich brauche Osterferien!

Gelesene Bücher:

01. G. A. Aiken: Wolf Diaries  - Gezähmt

Besser als erwartet!
Ich kam mit der Drachenreihe gar nicht klar, aber dieses Buch war wirklich gut. Die drei Freundinnen hatten eine tolle Dynamik und wirkten real. Ja, so sind wirkliche Freundinnen drauf.
Zudem gefiel mir der Aspekt, dass beide Hauptcharas keine Kinder wollen. Das kam noch nie irgendwo vor. Nein, am besten reden die Charas gleich nach einer Woche von Kindern oder ähnlichem.
I like :D





 02. Nyrae Dawn: Charade - Bittersüßes Spiel

Hier gibt es die Rezension zu lesen :)











03. Samantha Young: Jamaica Lane - Heimliche Liebe

 Hier gibt es die Rezension zu lesen :)















04. Jessica Sorensen: Die Sache mit Callie und Kayden


Hier gibt es die Rezension zu lesen :)















05. Jordan Dane: Indigo - Das Erwachen

Hier gibt es die Rezension zu lesen :)














06. Katie McGarry: Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen

Hm, das Buch war ganz gut. Aber ich hätte mir schon ein bisschen mehr erwartet.
Teilweise war mir der böse, böse Noah etwas zu kitschig - und das, obwohl jeder sagt, dass er so ein böser Junge ist. Und Echo. Naja, sie war ganz interessant, kam aber auch nicht an Noah ran.
Mir wurden auch ein bisschen zu viele Klischees bedient.
Und warum gibt es in jedem dritten Contemporary Buch eine bipolare Mutter?









07. Jennifer Crusie: Chaos auf High Heels


Hier gibt es die Rezension zu lesen :)








 

Für die Uni habe ich noch folgende Bücher gelesen:
08. König Ödipus
 

Neue Bücher:
(Näheres in den Neuzugänge Posts)

- Charade - Bittersüßes Spiel
- Jamaica Lane - Heimliche Liebe
- Indigo - Das Erwachen
- Die Sache mit Callie und Kayden
- Gilde der Jäger - Engelslied
- Dämonentochter - Verbotener Kuss
- Wait for you
- Braut der Schatten
- Silver Dragons - Viel Rauch um nichts
- Silver Dragons - Ein brandheißes Date
- Silver Dragons - Drachen lieben heißer
- Light Dragons - Drache wider Willen
- Versuchung des Blutes
- Blaubeertage
- Auge um Auge
- Crazy in Love - Gefährlich schön
- Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen
- Noah und Echo- Liebe kennt keine Grenzen
- Fürchte nicht das tiefe blaue Meer
- Live Fast, Play Dirty, Get Naked
- The Accidental Life of Jessie Jefferson
- Chaos auf High Heels
- This is not a Lovestory
- If you stay
- Playlist für zwei
- Flammen der Begierde
- Selection (ausgeliehen)
- Selection - Die Elite (ausgeliehen)
- Zersplittertes Herz



Highlights:





Flops:





SUB:

SUB vorher: 31
SUB jetzt: 51

Ausblick auf den April:

Im April kommen einige gute Bücher raus und zudem noch mein drittes Baby :) Eigentlich hätten es mehr sein sollen, aber "If you stay", "Playlist für zwei" und "This is not a love story" sind schon erschienen.

Losing it - Alles nicht so einfach von Cora Carmack
Bliss Edwards steht kurz vor dem Collegeabschluss und ist immer noch Jungfrau. Um dem abzuhelfen, beschließt sie, sich auf einen One-Night-Stand einzulassen. Im letzten Moment bekommt sie jedoch kalte Füße und lässt den attraktiven Fremden allein im Bett zurück - der sich kurz darauf als ihr neuer College-Dozent entpuppt ...

 Dieses New-Adult brauch ich einfach *^* Hab schon so viel darüber gehört!





Obsidian - Schattendunkel von Jennifer L. Armentrout
Ein dunkles Geheimnis scheint über dem winzigen Städtchen zu liegen, in das die siebzehnjährige Katy gerade erst umgezogen ist. Im umliegenden Gebirge sollen merkwürdige Lichter gesehen worden sein, leuchtende Menschengestalten ... Viel schlimmer findet die leidenschaftliche Buchbloggerin Katy jedoch, dass die nächste Bibliothek meilenweit weg ist und sie kein Internet hat. Bis sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln und ein Junge die Tür öffnet, so düster und geheimnisvoll wie der Ort selbst: Daemon Black.

Noch ein Buch von Frau Armentrout, was sich ganz gut anhört.



 Bloodlines - Feuriges Herz von Richelle Mead  
Sydney kämpft mit den Folgen der verhängnisvollen Entscheidung, die ihr Leben als Alchemistin völlig auf den Kopf gestellt hat. Dabei muss sie äußerst vorsichtig sein, damit ihr Geheimnis nicht ans Tageslicht kommt. Denn seit der Ankunft ihrer Schwester Zoe ist die Gefahr, entdeckt zu werden, größer denn je.

Hm, mal sehen, ob ich es mir gleich hole. So toll waren die letzten Teile nicht.






My favorite Mistake - Der beste Fehler meines Lebens von Chelsea M. Cameron 
Taylor Caldwell weiß nicht, was sie von ihrem neuen Mitbewohner halten soll. Auf der einen Seite hat Hunter Zaccadelli diese unglaublichen blauen Augen, mit denen er direkt in ihre Seele zu schauen scheint. Auf der anderen Seite ist er ein tätowierter, Gitarre spielender Bad Boy, der etwas verheimlicht. Doch wer ist Taylor, ihm das vorzuwerfen? Sie selber hält ihre Vergangenheit unter Verschluss. Aber als plötzlich der Mann, der beinahe ihr Leben zerstört hätte, wieder auftaucht, hat Taylor sich schon auf Hunter eingelassen. Jetzt muss sie ihm ihr größtes Geheimnis anvertrauen oder alles in ihrer Macht Stehende tun, um ihn für immer aus ihrem Leben zu verbannen.

Es klingt so toll!

Addicted to you - Atemlos von M. Leighton
Auf einem Junggesellinnenabschied lernt die Studentin Liv den coolen Clubbesitzer Cash kennen, einen Bad Boy, wie er im Buche steht. Eigentlich hat Liv genug von Typen wie ihm, zu oft hat sie sich in der Vergangenheit schon die Finger verbrannt. Per Zufall lernt sie seinen Bruder Nash kennen und ist verwirrt – die beiden sind Zwillinge, könnten aber nicht unterschiedlicher sein. Nash verkörpert alles, wonach sie bei einem Mann immer gesucht hat, ist charmant, intelligent und zuverlässig. Liv ist hin- und hergerissen, und auch die beiden Brüder können ihr Verlangen nach ihr nur schwer bändigen. Es entspinnt sich ein Liebesreigen mit ungeahnten Folgen ...






Und dann ja noch dieses Baby ;)


Obwohl Violet mittlerweile die Einzige in ihrer Clique ist, deren Freund keine Horden an kreischenden Mädchen nach sich zieht, findet sie sich mit ihrem Single-Dasein ziemlich gut ab. Schließlich braucht man nur eine Tafel Schokolade, gute Musik und ein spannendes Buch, um glücklich zu sein. Doch dann taucht unerwartet ein Problem am rosaroten Horizont ihrer Freundinnen auf: Alex' Halbbruder David, der verboten gut aussehende und viel zu begabte Rocksänger. Um den häuslichen Frieden wiederherzustellen, bewirbt sich Violet mit einem heimtückischen Plan als Keyboarderin in seiner Band. Doch dann passiert genau das, womit sie am wenigsten gerechnet hätte: Sie verliebt sich ausgerechnet in David…

[Autorendingens] Ausschnitt 2: Es hört niemals auf ...

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass Band 3 nicht der letzte sein wird?
Der Hauptchara in Band 4 ist dieses komische Ding da ...


[...]

Ich musste mich damit zufrieden geben, David und seine Komplizin aus meinem Versteck heraus zu beobachten.
Völlig unerwartet krabbelte eine fremde Person zu mir unter den Tisch.
Das Mädchen lächelte mich freundlich an. »Andere Länder, andere Sitten, huh?«
Überrascht blinzelte ich ein paarmal.

Ich kannte das Mädchen nicht. Sie war ungefähr imeinem Alter, aber sie kam definitiv nicht von hier. Ihr teilweise ziemlich stark ausgeprägter Akzent ließ mich vermuten, dass sie Amerikanerin oder Engländerin war oder wo man noch englisch sprach.
War Stalken jetzt auch nicht mehr erlaubt?
»Äh, ja.« Ich nickte. »Obwohl das eigentlich keine Sitte ist. Ich stalke eigentlich jemanden aus persönlichen Gründen.«
Ehrlichkeit, dein Name ist Violet.
»Nice«, kicherte sie. »Auch wenn das Stalken ziemlich die Klamotten ruiniert.«
Seufzend strich sie sich über die staubige schwarze Strumpfhose.
Ich musterte sie ein wenig genauer: Sie hatte schwarze Haare, wobei ein Teil der Stirnfransen und ein paar andere Strähnen blau gefärbt waren. Ein silbernes Nasenpiercing hob sich scharf von ihrer blassen Haut ab. Komisch, plötzlich kam sie mir bekannt vor. Diese blauen Augen und die passenden Strähnen hatte ich schon einmal irgendwo gesehen. Ich entspannte mich ein wenig. Ihr freundliches Lächeln wirkte nicht aufgesetzt, sondern freundschaftlich.
»Ich bin übrigens Natalie«, sagte sie und streckte mir die Hand hin. »And you?«
»Sama- « Ich schüttelte den Kopf. »Du kannst mich Violet nennen. Du kommst nicht aus Österreich, oder?«, fragte ich.
»No. Ich bin Amerikanerin.« Natalie lächelte immer noch. »Aber meine Mom kommt aus Vienna.«
»Das ist aber nicht Wien«, klärte ich sie auf. »Das ist …« Was war noch mal der englische Name von Oberösterreich? Was hieß „ober“ noch mal auf Englisch? »Nicht einmal in der Nähe von Wien.«
Da ich Ablenkung von David brauchte, ließ ich mich auf ein Gespräch mit der weitgereisten Fremden ein.
»Egal«, meinte sie schulterzuckend. »Ich wollte nur nach Austria. Wen beobachtest du eigentlich?«, wollte sie wissen. »Ex-Lover?«
»Siehst du den Typen da?«
Ich deutete auf die Sexyness in Person, die sich gerade Kopfhörer in die Ohren steckte und die keifende Jennifer ignorierte.
»Huh! Er ist hot! Dein Freund? Ex?«
»Ich habe seine Gitarre angefasst und dabei ist eine Saite gerissen.« Ich stöhnte. »Die Gitarre ist so etwas wie Davids Heiligtum und ihm viel wichtiger als jede Person auf der Welt, vermute ich.« Ich redete eindeutig zu viel mit Natalie. Sie kannte ja nicht einmal unsere Vorgeschichte. »Na ja, ich glaube, er hasst mich jetzt.«
»Wart ihr einmal ein Paar?«, fragte mich Natalie.
Ich stieß ein komisches Geräusch aus – etwas wie ein Kichern, nur viel hysterischer. »Wie kommst du auf so etwas?«
»Du weißt viel über ihn«, meinte sie achselzuckend.
»Ist so etwas wie mein Job.«
Es überraschte mich nicht, dass sie mir die Sache nicht abkaufte.
Sie zog eine Augenbraue hoch. »Ich glaube, ich muss los.« Sie stöhnte laut. »Busy, you know? War nett, mit dir zu stalken.
Vielleicht sehen wir uns wieder einmal unter einem Tisch? See you.«
»Äh ja, tschüss.«
Komischer Tag mit noch komischeren Leuten!
[...]

Sonntag, 30. März 2014

[Autorendingens] Ausschnitt 1: Die Königin der Flirterei - NICHT

So, da in wenigen Tagen mein drittes Buch erscheint, poste ich wieder die besten (und die, die nicht so sehr spoilern) Szenen aus dem Buch :3

[...]


»Ich wette, dass dir noch kein Mädchen gesagt hat, dass sie sich wünscht, deine Gitarre zu sein.«
Wegen so eines Spruchs bevorzugte ich es normalerweise zu denken. Kaum hatte ich diese sinnlose Aneinanderreihung von Wörtern über meine Lippen gebracht, schaltete ich mein Gehirn wieder ein.
Die schlanke Gestalt an der Bar blickte zu mir hoch. Aus der Nähe betrachtet, war David noch viel heißer: Ein paar dunkle Bartstoppeln zierten sein blasses Gesicht und seine Augen waren nicht nur grün, sie hatten auch blaue Sprenkel und erinnerten an Alex.
Wie es sich wohl anfühlen würde, wenn diese Stoppeln über meine Haut kratzten? Gefolgt von einer Spur von Küssen war das sicher der Himmel auf Erden!
Keine weiteren Fantasien mit David, Violet!, ermahnte mich die Frau Oberin, oh ich meinte natürlich Zoeys Stimme.
Plötzlich neugierig geworden, stellte er sich in aufrechter Haltung vor mich hin. Er war mehr als einen Kopf größer als ich. Was mich nicht wunderte. Ich war knapp einsfünfundsechzig und musste mir manchmal im Supermarkt schon Lebensmittel mit der Handtasche vom Regal schubsen.
»Nein«, sagte er knapp. Er ließ seine grünen Augen einmal ausschweifend über meinen Körper wandern.
Ich will jetzt auf keinen Fall wie eine selbstverliebte Egomanin klingen, aber ich finde mich selbst nicht gerade hässlich. Und viele Jungs sind derselben Meinung.
Hoffentlich gefiel David das, was er gerade sehr gut sehen konnte.
Wenn mein Äußeres ihn ansprach, dann würde es mir bestimmt viel leichter fallen, sein Vertrauen zu erschleichen. Die Chancen standen eigentlich recht gut. Alex stand auf außergewöhnliche Mädchen, wie Zoey eines war. Meine beste Freundin mit ihrem schwarzen Pony und ihren braunen Rehaugen hatte Alex von Anfang an angezogen.
Mit meinen leicht gewellten, dunkelvioletten Haaren, grünen Augen und zwei anderen nicht minder kleinen Vorzügen rechnete ich mir meine Chancen bei David recht optimistisch aus.
Außerdem hatte ich mich bei Minustemperaturen in ein hautenges violettes Kleid gezwängt, um meine Vorzüge noch mehr zu betonen. Ich trug keine Strumpfhose, sondern nur hohe schwarze Stiefel.
»Ich bin Violet«, sagte ich.
Ich streckte ihm nicht die Hand entgegen oder fing mit dem Küsschen-Getue an. David schien mir nicht der Typ für so etwas zu sein.
Mit einem strahlenden Lächeln lehnte ich mich an die schwarze Theke.
»Ich bin wirklich beeindruckt von deinen Gitarrenkünsten«, schwärmte ich wie ein Fangirl. »Und erst von deiner Stim-«
»Ist das dein richtiger Name?« David wandte sich von mir ab und starrte die zahlreichen Alkoholflaschen im Regal hinter der Bar an.
»Was?«, fragte ich verwirrt.
Er stöhnte laut. »Soll ich dir wirklich abkaufen, dass du Violet heißt? Violette Haare ist gleich Violet. Wie kindisch muss man sein, um sich einen Fake-Namen zuzulegen?«
Verlegen wickelte ich mir eine violette Strähne um den Finger. »Samantha«, murmelte ich so leise, dass ich davon ausging, dass es David nicht hören würde. »Mein richtiger Name ist Samantha.«
Mein eigener Name fühlte sich fremd und eigenartig auf meiner Zunge und ungewohnt in meinen Ohren an. Seit ich vor einigen Jahren angefangen hatte, mir die Haare immer wieder violett nachzufärben, hatten die Leute aufgehört, mich bei meinem alten Namen zu nennen. Die Lehrer nannten mich bei meinem Nachnamen Egger. Selbst meine Freundinnen, die mich noch als Samantha kannten, riefen mich Violet.
»Geht doch«, meinte David.
Verglichen mit Alex war David so wortkarg wie ein Lexikon im Gegensatz zu einem Malbuch. Sein kleiner Halbbruder redete manchmal unaufhörlich: Er redete mit Zoey oder mit uns, telefonierte mit seinen Freunden, sang leise neue Songs vor sich hin und wenn er wirklich mitteilungsbedürftig war, dann äußerte er sich mit einer Videobotschaft auf der Band-Homepage.
Wenn man leise war, konnte man die Grillen im Club zirpen hören – wörtlich gemeint.
Ich hatte mir keine anderen Phrasen zurechtgelegt, weil ich nicht geahnt hatte, dass David so gar keine Smalltalk-Granate war und nicht einmal ein klein wenig auf mein knappes Outfit anspringen würde.
»Gott, bist du langweilig.«
In meinem Terminplaner stand, dass mich David heute um meine Telefonnummer anbetteln würde – vielleicht sogar auf den Knien? Stattdessen war er völlig unbeeindruckt von mir. Er warf meinen ganzen Terminplan durcheinander!
Er hatte anscheinend Ohren wie eine Fledermaus, denn er blickte mich mit stummer Wut in den grünen Augen an. »Warum nervst du mich dann noch länger, Samantha?«
Ich brauchte ein paar Sekunden, um zu kapieren, dass er mit Samantha mich meinte.
Ach, ich bin Zoeys beste Freundin. Von der soll ich dir übrigens einmal kräftig in den Arsch treten, dachte ich sarkastisch. Der Teil in mir, der Zoey ähnelte, wollte ihm mit meinen neu gekauften Stiefeln in den Arsch treten. Und noch einmal für Alex, Kyle, Nell und Craig, Serena und Simon.
»Ich kenne hier keinen.« Während ich an der Bar lehnte, übte ich schon einmal, David mit perfektem Schwung im perfekten Winkel einen Tritt in seinen knackigen Arsch zu geben. »Ich komme nicht aus der Gegend.«
Weil ich für dich extra eine Dreiviertelstunde zu diesem beschissenen Club fahren musste, beklagte ich mich stumm.
Ich fragte mich, ob ich das Benzin für mein Auto irgendwo als Pendler abschreiben konnte. Meine Mutter jammerte ohnehin schon die ganze Zeit rum, dass mein Spritverbrauch „gigantisch“ wäre, während mein Stiefvater – ups, ich meine das Stiefding – dazu noch dauernd ergänzte, dass ich ein „verwöhntes Gör“ wäre. Dass er seiner eigenen Tochter am Monatsanfang zweihundert Euro für Klamotten und anderes zusteckte, vergaß er anscheinend nur all zu gern.
Das weckte anscheinend ein wenig seine Neugier. »Woher kommst du denn?«
»Lass uns doch nicht über so etwas Unwichtiges reden!« Hätte ich ihm die Wahrheit gesagt, nämlich, dass ich in Salzburg lebte, ein ganzes Stück weit weg von diesem Kaff in Oberösterreich, hätte David sich denken können, dass ich Alex kannte. »Was hast du morg-«
Schon wieder unterbrach mich David mit seiner rauen Stimme. »Ich habe keine Lust, mit dir zu flirten.« Er stöhnte leise. »Wir können gleich das Ganze überspringen und miteinander ins Bett steigen.«
Endlich hatte ich eine Ähnlichkeit zu Alex gefunden! Obwohl ich nicht sehr glücklich darüber war, dass er auch zu dieser Sorte Jungs gehörte, die dich am nächsten Tag am liebsten mit dem Bett aus dem Zimmer werfen wollten.
Alex hat sich auch geändert.
Zum Glück war es mir ziemlich egal, dass David dem früheren Alex glich. Es wäre sicher ein Erlebnis der besonderen Art gewesen, mit ihm zu schlafen. Da die Sache mit Kyle eine offene Beziehung war, hätte es auch keine Probleme gegeben, aber ich hatte mir vor Jahren geschworen, dass mir ein Junge nie wichtiger als meine Freundinnen werden durfte. Sex mit Alex Halbbruder zu haben, wäre da Hochverrat!
»Ach David«, raunte ich ihm zu. Um über meine Unsicherheit wegen seinem sicher nett gemeinten Vorschlag hinwegzutäuschen, erklärte ich mit rauer, sprich verführerischer Stimme. »Ich würde nichts lieber tun …« Aber ich habe eine ansteckende Geschlechtskrankheit. Ich war mal ein Kerl. Ich habe einen Keuschheitsring. Wo der ist? Der liegt zu Hause neben meiner Nonnenkutte.
»Aber …« Sanft strich ich über die Saiten von Davids schwarzer Gitarre und klimperte mit den Wimpern. Wenn ich David eine Abfuhr verpasste, fand er mich vielleicht endlich heiß! »Leider …«
»Plink!«, machte die Gitarre.
»Oh.« Ich starrte die gerissene Saite, die sich wie eine Locke ringelte, an. »Kann man das kleben?«
»Raus.« Ich war überrascht, wie beherrscht Davids Stimme klang. »Verschwinde von hier!«
»Äh, dann bis irgendwann mal, David.«
[...]

[Neuzugänge] 24 Bücher - Muss wohl Geburtstag sein

Hallu :3

Und nein, ich habe heute nicht Geburtstag. Mein Geburtstag war schon am Dienstag.
Also ich bin jetzt 20 ... Das Gefühl, das ich jetzt erwachsen bin hat sich bis jetzt nicht eingestellt xD
Aber ich habe jetzt endlich den Führerschein! Yay! XD
Natürlich gab es einige Bücher zu meinem Geburtstag. Insgesamt wurden es 24 diese Woche ...

Das sind mal die von Dienstag. 17 selbst gekauft, 1 gab es als Rezensionsexemplar.



Beginnen wir mal bei den Büchern, die ich im März unbedingt haben wollte.

Gilde der Jäger - Engelslied von Nalini Singh
In New York gehen merkwürdige Dinge vor sich: Engel fallen vom Himmel, und Vampire sterben an rätselhaften Krankheiten. Elena und Raphael müssen den Ereignissen auf den Grund gehen, bevor es endgültig zu einer Katastrophe kommt.
 
Braut der Schatten von Kresley Cole
Der Schattenprinz Trehan Daciano ist ein gefürchteter Schwertkämpfer. Als er der jungen Zauberin Bettina begegnet, entbrennt sein Herz augenblicklich in tiefer Leidenschaft zu ihr. Doch um Bettina für sich zu gewinnen, muss er an einem gefährlichen Turnier teilnehmen – einem Kampf auf Leben und Tod.

Dämonentochter- Verbotener Kuss von Jennifer L. Armentrout
Alex‘ Mutter wurde von Dämonen verwandelt und macht nun Jagd auf Menschen. Einzig Alex kann sie aufhalten. Doch sie ist noch keine voll ausgebildete Dämonenjägerin. Als Alex‘ Mutter einen Freund ihrer Tochter entführt, bleibt Alex keine Wahl. Sie zieht in einen Kampf auf Leben und Tod, und stellt sich allein ihrer größten Angst ...

Wait for you von J. Lynn 
Avery Morgansten zieht von Texas nach West Virginia, um auf ein kleines College zu gehen, wo niemand sie kennt. Sie will ein neues Leben beginnen, fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden macht sie an ihrem ersten Tag auf dem College auch Bekanntschaft mit dem unverschämt charmanten Cameron, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt – und keine Gelegenheit auslässt, sie um ein Date zu bitten. Avery erteilt ihm einen Korb nach dem anderen, doch so schnell gibt Cam nicht auf ... 


Diese 5 Lyx-Bücher habe ich mir gebraucht zugelegt. Ich fand die "Love Dragon"-Reihe ganz interessant und wollte nun weiterlesen. Den Kresley Cole habe ich mir nur gekauft, damit ich dann endlich all ihre Bücher selber besitze :)


Silver Dragons - Ein brandheißes Date von Katie McAlister
May Northcott ist eine Doppelgängerin, ein magisches Wesen, das sich unsichtbar machen und in der Welt der Schatten wandeln kann. Sie ist an den Dämon Magoth gebunden, der ihre Fähigkeiten dazu benutzt, um Diebstähle zu begehen und magische Gegenstände in seinen Besitz zu bringen. Bei einem ihrer Diebeszüge begegnet May dem gut aussehenden Gabriel Tauhou, dem Anführer der Silberdrachen. Dieser erkennt sofort, dass May seine Seelengefährtin ist. Doch obwohl sich auch May zu ihm hingezogen fühlt, sträubt sie sich zunächst gegen ihre Gefühle. Da erteilt ihr Magoth den Auftrag, ein wertvolles Artefakt aus Gabriels Hort zu stehlen ... 

Silver Dragons - Viel Rauch um nichts von Katie McAlister
Die Doppelgängerin May ist die Seelengefährtin des Silberdrachen Gabriel. Doch auch der attraktive Dämon Magoth gibt sich die größte Mühe, May für sich zu gewinnen. Und dieser fällt es immer schwerer, seinen Verführungsversuchen zu widerstehen. Umso erschütterter ist sie, als Gabriel sie bittet, dem Werben des Dämons nachzugeben. Was führt der Silberdrache im Schilde? 

Silver Dragons - Drachen lieben heißer von Katie McAlister
May Northcott ist mit ihrem Latein am Ende. Seit ihr Auftraggeber, der Dämon Magoth, all seine magischen Kräfte verloren hat, weicht er nicht mehr von ihrer Seite. Mays Geliebter, der attraktive Werdrache Gabriel, ist davon natürlich gar nicht begeistert. Da findet May einen schwer verletzten Mann vor ihrer Haustür - eine Warnung des gefährlichen Werdrachen Baltic. Ein Krieg der Drachen scheint unvermeidlich, und May fürchtet um das Leben ihres Geliebten Gabriel. 

Light Dragons - Drache wieder Willen von Katie McAlister
Tully Sullivan führt mit ihrem neunjährigen Sohn ein gewöhnliches Leben in der Vorstadt. Bis sie eines Tages erfährt, dass sie angeblich Isolde de Bouchier ist – eine Legende unter den Werdrachen. Sie begegnet dem Drachen Baltic, der sich mit seiner raubeinigen Art in ihr Herz schleicht. Doch dann soll Tully für einige Verbrechen aus Isoldes Vergangenheit bestraft werden. 

Versuchung des Blutes von Kresley Cole
Bowen MacRieve vom Klan der Lykae wäre vor Trauer beinahe gestorben, als er seine Seelengefährtin verlor. Seitdem ist der erbarmungslose Krieger unfähig, Gefühle zu empfinden – bis die Begegnung mit der Hexe Mariketa erneut tiefes Verlangen in ihm weckt. Vorübergehend ihrer magischen Kräfte beraubt, sucht Mariketa bei ihm Schutz vor ihren Feinden. Finstere Mächte haben sich gegen die junge Hexe verschworen. Bowen muss all seine Fähigkeiten als Krieger aufwenden, um das Leben der Frau zu retten, die eine längst verloren geglaubte Leidenschaft in ihm entfesselt hat.


Und jetzt Bücher, die ich einfach haben wollte XD


Blaubeertage von Kasie West
Reiche Typen brechen dir das Herz. Das ist eine der Lebensweisheiten, die Caymen bisher vor Liebeskummer bewahrt haben. Und deswegen ist es mehr als logisch, dass sie sich in den zutätowierten Rocker Mason verlieben sollte statt in den gut aussehenden und privilegierten Xander. Schließlich passt Xander absolut nicht zu ihr. Doch so sehr sie auch versucht, vernünftig zu sein und sich Xander aus dem Kopf zu schlagen: Er lacht über ihre Witze, stellt ihr Leben auf den Kopf und versteht sie wie kein anderer. Muss Caymen ein gebrochenes Herz riskieren, um ihre wahre Liebe zu finden?
Auge um Auge von Jenny Han und Siobhan Vivian
Große Mädchen weinen nicht, sie nehmen ihr Schicksal in die Hand. Das ist das Credo von Mary, Kat und Lillia. Als sie in der Schule aufeinandertreffen, sind sie sich einig: Sie wollen es ihren falschen Freunden heimzahlen. Mary ist bereit, sich gegen Reeve aufzulehnen, der sie wegen ihres Übergewichts gemobbt hat. Kat will mit der verlogenen Rennie abrechnen. Und Lillia will Alex zur Rechenschaft ziehen, der eine Partynacht mit ihrer kleinen Schwester verbracht hat. Doch wie weit können die drei bei ihrem Rachefeldzug gehen? Ein packendes Jugendbuch, das Fragen stellt: zu wahrer Freundschaft, Loyalität und Liebe.

Crazy in Love - Gefährlich schön von Kim Karr
Als Dahlia und River sich küssen, steht die Welt still. Kurz nach dem leidenschaftlichen Kuss ist Dahlia jedoch verschwunden. Was River nicht weiß: Dahlia ist vergeben und möchte ihren Freund Ben auf keinen Fall verlieren. Doch zwei Jahre später passiert genau das. Dahlia fällt in ein schwarzes Loch. Monatelang ist sie wie gelähmt. Bis sie den Auftrag erhält, Fotos von einem aufstrebenden jungen Sänger zu machen. River Wilde ist inzwischen ein umschwärmter Rockstar, aber den Kuss hat er nie vergessen …


Plötzlich Prinz - Im Bann der Feen von Julie Kagawa
Schau dich nie nach ihnen um. Tu einfach so, als wären sie nicht da – das ist die goldene Regel, mit der Ethan Chase jeden Ärger zu vermeiden sucht. Ärger, den ihm seine ältere Schwester Meghan Chase eingehandelt hat, die in Nimmernie, dem Land der Feen, lebt und dafür gesorgt hat, dass die Grenzen zur Menschenwelt durchlässiger werden. Wo Ethan geht und steht, ereignen sich seltsame Dinge. Immer sieht es so aus, als sei er daran schuld. Wie zum Beispiel an dem mysteriösen Feuer in der Bibliothek seiner alten Schule, die er daraufhin verlassen muss. Als Ethan am ersten Tag an seiner neuen Highschool persönlich angegriffen wird, kann er die Boten Nimmernies allerdings nicht mehr länger ignorieren. Er muss sich seinem verhängnisvollen Erbe stellen, um sich und seine Familie vor dem Schlimmsten zu bewahren – und um ein Mädchen zu retten, von dem er bislang nicht einmal wusste, dass er eigentlich unsterblich in sie verliebt ist …

Noah und Echo - Liebe kennt keine Grenzen Katie McGarry
Früher gehörte Echo zu den beliebtesten Mädchen ihrer Schule. Doch eine Nacht, an die sie sich nicht erinnern kann, hat alles verändert. Um herauszufinden, was in jener Nacht wirklich passiert ist, braucht Echo Informationen aus ihrer Therapieakte. Dabei hilft ihr ausgerechnet Noah, der Bad Boy der Schule. Nicht ahnend, was die Wahrheit bringen wird, verlieben sich die beiden leidenschaftlich ineinander.

Fürchte nicht das tiefe blaue Meer von April Genevieve Tucholke
In Violet Whites verschlafenem Küstenort ist nicht viel los – bis River West in Violets Gästehaus einzieht. Plötzlich wird ein Phantom gesichtet, Kinder verschwinden und ein Mann bringt sich um. Hat River damit zu tun? Er weicht jeder Frage über seine Vergangenheit aus. Violets Großmutter hat sie vor dem Teufel gewarnt – aber dass er ein Junge sein könnte, der viel Kaffee trinkt, gerne in der Sonne schläft und Violet auf dem Friedhof so küsst, dass man zurückküssen möchte – das hat sie nicht gesagt. Während der Horror eskaliert, verliebt sich Violet so heftig, dass sie River nicht mehr widerstehen kann – und genau das ist seine Absicht …

Live Fast, Play Dirty, Get Naked von Kevin Brooks
›Naked‹ - die Punkrockband ist Lilis große Liebe. Sie genießt die Auftritte als Bassistin der Band, die Wucht und Intensität der Musik, das ganze Lebensgefühl der Londoner Musikszene im Jahr 1976. Und es wird noch besser, als der begnadete Musiker William Bonney zu ihnen stößt: ein Gewinn für die Band und für Lili, die sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Doch für William gibt es noch andere Dinge als die Musik. Er trägt ein schwerwiegendes Geheimnis mit sich …

The Accidental Life of Jessie Jefferson von Paige Toon
Jessie has always wanted to find her real dad. But when her mum dies in a tragic accident, she thinks any hope of discovering the truth is gone too. It isn't until Jessie goes off the rails, that her stepdad makes a shocking announcement: her father is legendary rock star and former hell-raiser, Johnny Jefferson. Suddenly finding herself the daughter of a global superstar, Jessie is soon sucked into the LA lifestyle - paparazzi, parties and hot guitar-wielding boys included! But despite the excitement, Jessie's still reeling from her mother's death and the revelation about Johnny. Can he live up to her expectations and help her move on? One thing's for sure, Jessie's tiny little world has just got a whole lot bigger…


Das war nur ein Rezi-Exemplar von BdB ;)


Chaos auf High Heels von Jennifer Crusie
Undercover-Agent Alec Prentice glaubt, Dennie Banks sei kriminell. Zwar ein sexy Hingucker mit toller Figur und sinnlichen Lippen, trotzdem: kriminell. Journalistin Dennie Banks dagegen denkt, Alec sei ein kompletter Trottel, neben dem ihr Yorkshireterrier Walter wie Einstein wirkt. Ständig kreuzt Alec ihren Weg im Hotel, in dem sie auf ein Interview hofft! Als hätte er nichts Besseres zu tun, als sie zu einem Glas Wein einzuladen. Aber ohne Alec kein Kontakt und ohne Kontakt kein Interview, also sagt sie Ja – zu dem Glas Wein. Dabei ist ihr sonnenklar, dass hier keiner niemandem vertrauen kann. Oder doch, Schätzchen?

Ich bin ja auch ein großer Serien/Filme-Junkie und da mussten dann diese noch her ;)


Ich zeige euch jetzt nicht meine anderen Geschenke. Sind eh nur noch Klamotten und Make-Up-Zeug xP


Und dann kamen noch ein paar Bücher zu mir.


This Is Not A Love Story von Holly Bourne
An die wahre Liebe oder gar an Seelenverwandtschaft hat die 17-jährige Penny nie geglaubt. Bis sie eines Abends bei einem Konzertbesuch auf Noah trifft. Wie ein Magnet fühlt sie sich von ihm angezogen – und Noah geht es anscheinend nicht anders. Sie spürt die gewaltige Kraft der Gefühle und lässt Noah doch mit dem ihr eigenen Sarkasmus abblitzen. Erst als sie sich ein paar Monate später wiedersehen, ist klar: Penny und Noah können nicht voneinander lassen. Doch je näher sie sich kommen, desto gefährlicher scheint ihre Leidenschaft für sie und ihre Umgebung zu sein . . . Ist diese Liebe zu groß für sie?

Playlist für zwei von Mary Amato
Treffen sich zwei, die unterschiedlicher nicht sein könnten – Tripp, ein Außenseiter, dem seine Gitarre alles bedeutet, und Lyla, eine Miss Perfect und die beste klassische Cellospielerin der Schule. Diese beiden müssen sich nun einen Proberaum teilen. Über eine Post-it-Notiz von Lyla an Tripp, den Raum gefälligst aufzuräumen, kommen die zwei ins Gespräch. Zunächst in Form von Zetteln, dann auch per E-Mail und Handy. Lyla ist erstaunt, wie gut sie sich mit Tripp versteht – sie entdeckt ihr kreatives Potential, beginnt Gitarre zu spielen und Songs zu schreiben. Doch davon ist ihr Umfeld alles andere als begeistert...

If You Stay - Füreinander bestimmt von Courtney Cole
Seit dem Unfalltod ihrer Eltern hält die 22-jährige Mia zusammen mit ihrer Schwester das Familienrestaurant am Laufen. Nebenbei hat sie ein kleines Atelier als Künstlerin und ist überzeugte Single-Frau. Das ändert sich, als den 24-jährigen Pax Tate kennenlernt. Pax ist auf den ersten Blick alles andere als ein Traummann: Tätowiert, knallhart und mit schlechtem Benehmen. Doch ausgerechnet Pax bringt in Mia eine Seite zum Schwingen, die sie vorher noch nicht kannte - und sie in ihm auch. 


Dann kam auch noch mein Medimops-Paket. Endlich habe ich alle Bücher von Kresley Cole :D



Flammen der Begierde von Kresley Cole
Garreth MacRieve ist ein Prinz der Lykae, ein kampferprobter Krieger aus den schottischen Highlands. Er ist in tiefer Leidenschaft zu der Walküre Lucia entflammt und hat geschworen, sie mit seinem Leben zu beschützen. Doch die schöne Jägerin wird von ihrer Vergangenheit verfolgt und glaubt, Garreths Gefühle nicht erwidern zu können. Sie hegt ein dunkles Geheimnis, das nicht nur sie selbst in große Gefahr bringen könnte, sondern auch den Mann, den sie liebt.


Das sind nur Leihgaben von einer Freundin ;)

Selection von Kiera Cass
35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Selection - Die Elite von Kiera Cass
Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert.