Samstag, 11. Oktober 2014

[Rezension] Faking It - Alles nur ein Spiel

Titel: Faking It - Alles nur ein Spiel
Originaltitel:
Faking It
Autorin:
Cora Carmack
Reihe:
Teil 2 von 3
Verlag:
LYX
ISBN:
3802594983

Hier geht's zur Leseprobe!













Cade war lange Zeit in seine beste Freundin Bliss verliebt, die seine Gefühle jedoch nie erwidert hat. Ihre Verlobung steht auch bald an, aber Cade ist immer noch ein bisschen verliebt in sie.
Aber an dem Tag, als er erfährt, dass ihr Freund sie heiraten will, taucht plötzlich eine hübsche tätowierte Frau auf und fragt Cade, ob er nicht ihren Freund spielen will.
Das ist natürlich kein Problem für den Schauspieler, bis sich wahre Gefühle in das Spiel einschleichen.

Der Vorgängerroman um Bliss und den Dozenten beziehungsweise ihr Love-Interest Garrick hat mir gamz gut gefallen, warum ich neugierig auf den zweiten Teil war. Statt Bliss und ihrem Briten, geht es nun um ihren besten Freund Cade und Musikerin Max, aber das Paar aus dem ersten Teil taucht auch ein paar Mal auf und natürlich auch Bliss' andere Freundin Kelsey, die wir im dritten Band besser kennen lernen werden.

Gleich zu Anfang will ich sagen, dass die New-Adult-Bücher von Cora Carmack einige der wenigen aus den Genre sind, die ich mag. Hier geht es nicht so dominierend um Sex und was noch viel wichtiger ist, der lockerleichte Schreibstil macht die Story lustig und es wirkt nicht verkrampft. Leider gab es ein paar New-Adult-Klischees, wie die "schlimme" Vergangenheit der beiden, aber sonst fand ich es ganz gut zu lesen.

Cade ist sehr sympathisch. Er ist kein rumvögelnder Bad-Boy, sondern ein eher ruhiger Schauspieler, der sich sogar ein bisschen sozial engagiert. Max ist nicht die Unschuld vom Lande, wie man so schön sagt, sondern eine gepiercte und tätowierte Musikerin, die sich nur Männer angelt mit denen ihre Eltern unzufrieden wären. Genau das ist der Grund, warum sie Cade bittet ihren Freund zu mimen. Wie man sich denken kann, finden beide bald heraus, dass sie mehr verbindet, dann gibt es natürlich etwas, das sie daran hindert vorerst zusammen zu kommen und am Ende sind alle glücklich. Vorhersehbar, aber ich fand das nicht weiter schlimm.

Mit ein bisschen über 300 Seiten war das Buch schnell ausgelesen, die Autorin hat wie oben erwähnt einen tollen Schreibstil. Leider war mir ihr "dunkles" Geheimnis ein bisschen zu viel und das Ram-Tam, das Max jedes Mal veranstaltet, dass ihre Eltern nicht mitbekommen, dass sie ganz anders ist. 

Übrigens: Das Buch ist aus Cades UND Max' Sicht!

Ich finde das Cover toll! :) Es schreit so schön nach leichter Sommer-Lektüre mit Bauchkribbeln.

Wer auch leichte Romane mit Liebe steht, sollte sich die "Losing It"-Trilogie mal ansehen.

Ich vergebe 4 Herzen und freue mich schon sehr auf den nächsten Band!




Weitere Bände:


Band 3: Finding It - Alles ist leichter mit dir
Erscheinungstermin: 5. März 2014

Vielen Dank an LYX für das Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen